1. Sport
  2. Laufen

26 erste Plätze zu vergeben

26 erste Plätze zu vergeben

Enrico Zenzen hat den Langstrecken-Seriensieg bereits vor drei Wochen in Daun unter Dach und Fach gebracht. Tina Marxen und mit der zurzeit Langstreckenbesten 26 weitere Läufer müssen am 17. März beim 23. Obere-Kyll-Crosslauf noch mal ran. Erst beim Vulkaneifel-Serien-Finale werden die meisten Gesamtsiege vergeben.

Birgel. Auf der Langstrecke kann sich der frischgebackene Rheinland-Vizemeister Enrico Zenzen aus Kelberg zwar zurücklehnen, aber in den meisten Klassen geht es in Birgel noch um Punkte für die Serien-Gesamtwertung und um die ersten Plätze.
In diese Wertung kommt, wer von den vier Rennen zur Vulkaneifel-Crosslauf-Serie mindestens drei (jeweils auch der gleichen Strecke) absolviert hat. 50 Läufer haben dieses Kriterium bereits nach den Veranstaltungen in Ellscheid, Mehren und Daun erfüllt. Durch einen Start im Kylltal können sie ihr bisher schlechtestes Resultat streichen lassen.
Feld-, Wald- und Wiesenwege


75 weitere Läufer müssen in Birgel antreten, um noch in die Serienwertung zu gelangen. In den mehr als 40 Altersklassen von den Schülern bis zu den Senioren stehen bisher erst in 14 die Serien-Sieger fest. Auf jeden Fall noch antreten will (und muss) W30-Rheinlandmeisterin Tina Marxen aus Manderscheid, um ihren Vorjahressieg in der Vulkaneifel-Serie zu wiederholen.
Gelaufen wird mit Start und Ziel auf dem Birgeler Sportplatz auf einer abwechslungsreichen Runde. Diese führt größtenteils über Feld-, Wald- und Wiesenwege.
Das rund zweistündige Programm beginnt um 14 Uhr mit einem Bambinilauf (Jahrgänge 2005 und jünger, 500 Meter). Es folgen Rennen für den U10/12-Nachwuchs (2001-04, 1500 Meter) und zwölf bis 15 Jahre alte Jugendliche (1997-2000, 2500 Meter), bevor um 15 Uhr mit dem Jugend- und Mittelstreckenrennen über vier Kilometer das Hauptprogramm startet. Höhepunkt ist um 15.30 Uhr das Langstreckenrennen über acht Kilometer. teu
Informationen und Anmeldung: Willy Oelert, Telefon: 06597/5206, E-Mail: willy.oelert@stieber.de
Im Internet: www.volksfreund.de/laufen