1. Sport
  2. Laufen

3000-Meter-Hallenläufer aus der Region sind Landesmeister

3000-Meter-Hallenläufer aus der Region sind Landesmeister

Die 3000 Meter waren bei den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften fest in der Hand der Region. Bevor Linda Betzler und Alexander Bock am Samstag in Ludwigshafen zum Doppelschlag über die 15 Hallenrunden ausholten, schnappte sich Chiara Bermes den ersten Landeshallentitel für den Leichtathletikbezirk Trier bei Frauen und Männern.

 Höhenfliegerin: Die Hallen-EM-Dritte von 2011, Kristina Gadschiew (LAZ Zweibrücken), übersprang in Ludwigshafen 4,52 Meter.
Höhenfliegerin: Die Hallen-EM-Dritte von 2011, Kristina Gadschiew (LAZ Zweibrücken), übersprang in Ludwigshafen 4,52 Meter. Foto: Holger Teusch
 Chiara Bermes vom Post-SV Trier sorgte mit dem Titelgewinn über 1500 Meter für ein Aufatmen. Die 20-Jährige beendete damit ein Jahr ohne Landeshallentitel für die Region bei Frauen und Männern.
Chiara Bermes vom Post-SV Trier sorgte mit dem Titelgewinn über 1500 Meter für ein Aufatmen. Die 20-Jährige beendete damit ein Jahr ohne Landeshallentitel für die Region bei Frauen und Männern. Foto: Holger Teusch
 Starker 800-Meter-Lauf: Der 19-jährige Jakob Gieße von der LG Vulkaneifel (Mitte) holte 800-Meter-Bronze, obwohl er dem langsameren der beiden Zeitendläufe zugeordnet war. Sein Vereinskamerad Simon Fischer (links) über nahm auf der ersten Hälfte wie abgesprochen für ein hohes Tempo.
Starker 800-Meter-Lauf: Der 19-jährige Jakob Gieße von der LG Vulkaneifel (Mitte) holte 800-Meter-Bronze, obwohl er dem langsameren der beiden Zeitendläufe zugeordnet war. Sein Vereinskamerad Simon Fischer (links) über nahm auf der ersten Hälfte wie abgesprochen für ein hohes Tempo. Foto: Holger Teusch
 Hattrick! Linda Betzler aus Igel (vorn) holte zum dritten Mal in Folge den Landesmeistertitel über 3000 Meter.
Hattrick! Linda Betzler aus Igel (vorn) holte zum dritten Mal in Folge den Landesmeistertitel über 3000 Meter. Foto: Holger Teusch
 Ein tolles Rennen zeigten Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel (2. v.r.) und Alexander Bock vom Post-SV Trier (rechts) über 3000 Meter. Duppichs Steigerungslauf krönte Bock mit dem Sieg in persönlicher Bestzeit.
Ein tolles Rennen zeigten Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel (2. v.r.) und Alexander Bock vom Post-SV Trier (rechts) über 3000 Meter. Duppichs Steigerungslauf krönte Bock mit dem Sieg in persönlicher Bestzeit. Foto: Holger Teusch

Vor Jahresfrist waren die Vereine der Region Trier unterm Hallendach leer ausgegangen. Nur die für die LG Rhein-Wied startende Linda Betzler aus Igel stand bei Frauen und Männern ganz oben. Die 21-Jährige verteidigte ihren Titel und schaffte damit den Hattrick. Seit 2012 ist die Studentin beste rheinland-pfälzische Langstrecklerin unterm Dach. Mit der Zeit von 10:17,67 Minuten war Betzler nicht ganz zufrieden. Im Hinterkopf hatte sie eine Zeit unter zehn Minuten. "Der Titel st wichtig", hakte sie das verpasste Ziel aber schnell ab.

Bei den Männern dominierten Alexander Bock und Yannik Duppich die zweite Hälfte der 15 Hallenrunden. In einem Steigerungslauf zog das Duo von Post-SV Trier (PST) und LG Vulkaneifel (LGV) das Feld auseinander. Duppich erhöhte kontinuierlich das Tempo, doch Bock blieb dran. Im Sprint auf der Schlussrunde hatte der U23-DM-Dritte über Halbmarathon noch die meiste Kraft und siegte mit persönlicher Bestzeit von 8:43,38 Minuten. Der ehemalige Cross-EM-Teilnehmer Duppich, der sein erstes Bahnrennen seit acht Monaten bestritt, war mit 8:45,77 Minuten als Vizemeister aber ebenfalls zufrieden. Auch Martin Müller (PST) lief als Vierter in 9:04,38 Minuten eine gute Zeit.

"Unter fünf Minuten wäre ich schon gerne gelaufen", sagte Chiara Bermes nach dem 1500-Meter-Rennen. Die Schallmauer verpasste die 20-Jährige um drei Zehntelsekunden, war aber einfach froh, nach einer langen Zeit mit Verletzungsproblemen wieder beschwerdefrei mitlaufen zu können.

Im 800-Meter-B- statt A-Lauf fehlte Jakob Gieße die Konkurrenz. Sein LGV-Vereinskamerad Simon Fischer zog den 19-Jährigen aus Üdersdorf aber zur drittschnellsten Vier-Runden-Zeit (1:57,44) und zur Rheinlandmeisterschaft. Sechs dieser im Rahmen der Landeshallenmeisterschaften vergebenen Titel gingen diesmal in die Region Trier. Außer an Gieße, Betzler, Bermes und Bock an Christopher Pieper und Dominik Werhan (beide PST).

Pieper musste sich als zweitschnellster 200-Meter-Mann (23,01 Sekunden) nur dem überragenden Lokalmatadoren Christian Kiemstedt (Ludwigshafen/21,90) geschlagengeben. Ähnlich hoch einzuschätzen sind die 7,11 Sekunden des 21-Jährigen im B-Finale über 60 Meter. Damit wäre Pieper im A-Endlauf Dritter geworden.
"Ich bin stolz auf die 2:37 Minuten, die für meine ersten 1000 Meter gestoppt wurden", sagte Werhan über die ersten zwei Drittel des 1500-Meter-Rennens. Fünf Runden heftete sich der ehemalige deutschen U18-Jugendmeister an die Fersen von Arthur Lenz (Mainz, Bestzeit 3:40,39 Minuten). Dann verließen Werhan aber die Kräfte. In 4:12,92 Minuten sicherte er sich aber die Vizemeisterschaft. Lenz siegte in 3:58,62 Minuten.

Für die herausragenden Resultate in den Rahmenwettbewerben der Untersechszehnjährigen (U16) sorgten Sophia Junk (TG Konz) und Anna Rodenkirch (LG Bernkastel-Wittlich). Junk sprintete in 8,15 Sekunden auf den dritten Platz über 60 Meter. Auf der gleichen Distanz mit Hürden verbesserte sie ihre Bestzeit auf 9,76 Sekunden. Rodenkirch lief als Zweitplatzierte über 800 Meter in 2:30,56 Minuten ebenfalls Hausrekord.

Für die herausragende Leistung der Landesmeisterschaften sorgte Kristina Gadschiew vom LAZ Zweibrücken im Stabhochsprung. Die ehemalige Halleneuropameisterschaftsdritte meisterte 4,52 Meter.

Ergebnisse:
(Auszug: Platz 1-8 aus der Region, in Klammern Platzierung in der Rheinlandwertung, wenn unterschiedlich)

Frauen, 800 m: 6. (2.) Mona Reuter 2:24,00 Minuten, 7. (3.) Katrin Friedrich 2:25,54, 8. (4.) Sarah Schäfer 2:34,53. 1500 m: 1. Chiara Bermes 5:00,30 Minuten (alle PST). 3000 m: 1. Linda Betzler (Igel/LG Rhein-Wied) 10:17,67 Minuten, 3. (2.) Nora Schmitz 10:43,98, 5. (3.) Monika Vieh 11:41,76, 6. (4.) Astrid Minarski 11:57,25, 8. (5.) Claudia Rausch 12:29,27 (alle PST).

Männer, 60 m B-Finale: 2. (4.) Christopher Pieper (PST) 7,11 Sekunden. 200 m: 2. (1.) Pieper 23,01 Sekunden. 800 m: 3. (1.) Jakob Gieße (LG Vulkaneifel) 1:57,44 Minuten. 1500 m: 2. (1.) Dominik Werhan (PST) 4:12,92 Minuten, 6. (3.) Michael Ackermann (PST) 4:31,16. 3000 m: 1. Alexander Bock (PST) 8:43,38 Minuten, 2. Yannik Duppich (LG Vulkaneifel) 8:45,77, 4. (3.) Martin Müller (PST) 9:04,38, 7. (4.) Werhan 9:34,68, 8. (5.) Stefan Andoc (PST) 9:44,90. 4 x 200 m: 5. (3.) BW (Mies, Tracht, Klunk, Teusch) 1:45,52 Minuten. Stabhoch: 7. (2.) Christian Mies (BW) 3,90 m.

Rahmenwettbewerbe U16:
Mädchen, 60 m A-Finale: 3. Sophia Junk (TG Konz) 8,15 Sekunden. 800 m: 2. Anna Rodenkirch (BW) 2:30,56 Minuten. 60 m Hürden: 7. Junk 9,76 Sekunden.
Jungen, 60 m B-Finale: 2. Nico Kappes (BW) 8,14 Sekunden. 300 m: 6. Peter Ehlen (BW) 42,36 Sekunden.
Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, PST = Post-SV Trier

Link zu allen Ergebnissen: http://live.cktu.de/index.php?ver=140118DELUH