Ab in den Matsch!

Ein Neueinsteiger in der rheinland-pfälzischen Laufszene steht in den Startlöchern, der teilnehmerstärksten Veranstaltung im Land, dem Mainz-Marathon, den Rang abzulaufen. 10 000 Läufer werden am 5. Mai zum Fisherman\'s Friend StrongmanRun erwartet.

Nürburgring. Sie klettern über meterhohe Mauern aus Strohballen, suchen sich einen Weg durch ein Feld von alten Autoreifen, waten durch knietiefen Schlamm und springen mitunter freudestrahlend in dreckig-braunes Wasser. Was ein wenig an eine Prüfung für Einzelkämpfer der Bundeswehr erinnert, das machen am 5. Mai kommenden Jahres zum sechsten Mal rund 10 000 Menschen freiwillig - und bezahlen 79 Euro Startgeld. Dass Läufer bereit sind, diesen Betrag zu berappen, liegt am Lohn für die Strapazen. Wie noch vor einigen Jahren beim Marathon lockt der Stolz und die Bewunderung, eine der größten breitensportlichen Herausforderungen überhaupt bewältigt zu haben. Nachdem der laut Veranstalter weltgrößte Hindernislauf in diesem Jahr auf den Nürburgring umgezogen ist (zuvor seit 2007 einmal auf dem Truppenübungsplatz Münster und dreimal auf dem Airport Weeze) werden bei der sechsten Auflage bis zu 10 000 Läufer erwartet.
Wie im April dieses Jahres muss zweimal eine etwa zehn Kilometer lange Runde absolviert werden. Diese führte bei der Premiere am Ring über die Grand-Prix-Strecke und Teile der ehemaligen Südschleife. Die Strecke ist - wie in der Eifel nicht anders zu erwarten - mit etlichen Steigungen gespickt.
Die größere Herausforderung stellen aber die auf jeder Runde zu überwindenden zehn Hindernisse dar. Wie diese aussehen werden, geben die Organisatoren genauso wie die genaue Streckenführung nur nach und nach bekannt. Die Hindernisse erhalten Namen wie "Schicksalsberg" oder "Alcatraz". Viele der Hindernisse sind allein nur schwer zu bewältigen. Deshalb helfen sich die Teilnehmer gegenseitig, um meterhohe Barrieren aus Heuballen zu überwinden oder aus glitschigen Schlammlöchern heraus zu krabbeln.
Informationen und Anmeldung zum StrongmanRun 2012 im Internet unter: www.strongmanrun.de teu