| 17:28 Uhr

Leichtathletik
Mehr als 300 Läufer kämpfen um Landestitel im Crosslauf

Plaidt. Trotz der ebenfalls am kommenden Wochenende in Dortmund ausgetragenen deutschen Hallenmeisterschaften kämpfen am Sonntag (11 bis etwa 14 Uhr) in Plaidt mehr als 300 rheinland-pfälzische Läufer um die Landesmeistertitel im Crosslauf. Sowohl auf der Mittel- als auch auf der Langstrecke gehören die Läufer des Post-Sportvereins Trier (PST) zu den Favoriten in der Mannschaftswertung.

Über 3550 Meter bekommt es Dominik Werhan in der Einzelwertung mit dem letztjährigen 3000-Meter-Landesvizemeister Marius Meyfarth (LC Hassloch) zu tun. Über 9175 Meter muss sich Bezirksmeister Tim Dülfer gegen Lokalmatador Christian Schmitz (LG Maifeld-Pellenz) durchsetzen. Auf der Mitteldistanz der Frauen stehen die Chancen für Katrin Friedrich, Annika Gäb und Mona Reuter für eine erfolgreiche Verteidigung des Rheinlandtitels (die Verbandsmeister werden im Rahmen der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften ebenfalls ermittelt) und den Gewinn der Landesmeisterschaft gut.

In der U-20-Jugendklasse kann sich Judith Pink (ebenfalls PST) nach dem Hallentitel der Frauen über 3000 Meter auch im Cross an die rheinland-pfälzische Spitze setzen. Eines der interessantesten Rennen dürfte das der 14- bis 17-jährigen Mädchen über 2475 Meter werden – mit Katharina Fröhlig, Lena Johanns und Charlotte Schröder von der LG Vulkaneifel als Kandidatinnen für den U-18-Team-Sieg. Bei den Senioren sind vor allem die LG Bernkastel-Wittlich und die LG Meulenwald Föhren stark vertreten.