Andreas Theobald gelingt DM-Revanche

Andreas Theobald gelingt DM-Revanche

Beim DM-Heimspiel Anfang März im Trierer Weißhauswald war Andreas Theobald nach einer Erkältung noch geschwächt. Bei der Auftakt-Veranstaltung zur Xterra-German-Tour 2017 am vergangenen Sonntag in Schleiden bewies der 24-Jährige von Tri Post Trier, dass er es seinem Vereinskameraden Jens Roth im Kampf um den nationalen Titel noch schwerer hätte machen können.

Theobald gewann in der Nordeifel das Rennen über 8,8 Kilometer Crosslauf, 25 Kilometer Mountainbike fahren und einem abschließenden 4,1-Kilometer-Lauf in 1:58:59 Stunden vor Lokalmatador Matthias Frohn (Schleiden/1:59:33) und Roth (2:01:34). Der DM-Dritte von Trier setzte mit der besten Laufzeit von 33:57 Minuten direkt ein Ausrufezeichen. Doch der mit mehr als zwei Minuten auf den Mountainbike-Parcours gegangene Frohn konnte den Rückstand auf seiner Heimstrecke wieder wettmachen. Doch die weniger als eine halbe Minute Rückstand nach dem letzten Wechsel lief Theobald in 16:53 Minuten (Frohn: 17:48) wieder zu. Roth konnte nach einem Trainingslager in Spanien auf dem Mountainbike noch nicht wieder den Druck auf die Pedale bringen, dem er seinen DM-Titel verdankt. Dank Tim Dülfers vierten Platz (2:05:48) gewann das Team von Tri Post Trier souverän die Mannschaftswertung.

Weitere Ergebnisse:
Männer: 18. Markus Fandel (Tri Post Trier) 2:19:22 Stunden, 21. Christian Feilen (SC Schalkenmehren/1. M40) 2:23:08.

alle Ergebnisse