1. Sport
  2. Laufen

Andreas Theobald gewinnt auch Mittelmosel-Triathlon

Andreas Theobald gewinnt auch Mittelmosel-Triathlon

Zell bleibt die Triathlon-Hochburg an der Mittelmosel: 680 Ausdauersportler kamen zum siebten Triathlon in der Schwarze-Katz-Stadt. Andreas Theobald siegte auf der Sprintdistanz und Jens Roth musste sich auf der olympischen Distanz nur Boris Stein geschlagen geben.

 Für Jens Roth von Tri Post Trier reichte der Vorsprung nach dem Schwimmen nicht ganz, um beim Mittelmosel-Triathlon auf der olympischen Distanz zum zweiten Mal nach 2011 zu gewinnen.
Für Jens Roth von Tri Post Trier reichte der Vorsprung nach dem Schwimmen nicht ganz, um beim Mittelmosel-Triathlon auf der olympischen Distanz zum zweiten Mal nach 2011 zu gewinnen. Foto: Holger Teusch

Am Ende pokerte der deutsche Meister richtig: "Ich habe von Anfang an versucht, so viel Gas zu geben, wie möglich, damit der Abstand klein bleibt. Damit hat Jens wohl nicht gerechnet", erklärte Boris Stein, wie er beim Mittelmosel-Triathlon zu seinem ersten Sieg schwamm, radelte und lief. dass der 30-Jährige aus dem Westerwald nach zwei Kilometern in der Mosel klar hinter Jens Roth liegen würde, war klar. Doch Stein holte während der 40 Kilometer auf dem Fahrrad mehr als die Hälfte seines Rückstands auf den Tri-Post-Trier-Athleten auf. "Auf der zweiten Radrunde war mir oben auf dem Barl klar, dass Boris heute nicht zu schlagen ist", sagte Roth. Mit 42 Sekunden Vorsprung, mit dem er die letzten 10,4 Kilometer per pedes in Angriff nahm, waren entschieden zu wenig, um einen starken Läufer wie die WM-20. von Hawaii auf Distanz zu halten.

Schnellste Frau war Bianca Grosse (Eintracht Frankfurt). Die Vorjahresdritte Carmen Schaaf von der TG Konz belegte den undankbaren vierten Platz. Auf der Sprintdistanz (700 Meter - 20 Kilometer, 5200 Meter), in dem auch Landes- und Regionalliga-Punkte gesammelt wurden, war Jana Dahlem als 17. Schnellste im Frauen-Team von Tri Post Trier (TPT).

Bei den Männern feierte Andreas Theobald den zweiten Sieg innerhalb einer Woche. "Ich kam mit der ersten Gruppe aus der Mosel. Nach zwei, drei Kilometern auf dem Rad habe ich mich an die Spitze gesetzt. Nach 2,5 Kilometern beim Laufen habe ich gesehen, dass der Abstand noch größer wurde und war mir sicher, dass es reicht", erzählt der 22-Jährige von einem sicheren Sieg

Ergebnisse:

Sprintdistanz:
Frauen: 1. Anna Kusch (W25) 1:05:14 Stunden, 2. Jana Binninger 1:05:54, 3. Jana Uderstadt 1:07:12 (alle Worms), 17. Jana Dahlem 1:12:59, 19. Tatjana Niederprüm 1:13:06, 28. Ricarda Kappen 1:17:15 (alle TPT), 30. Helena Dunkel (Daun/Helena Dunkel Leistungsdiagnostik) 1:17:39, 42. Helge Orlt (TPT) 1:20:06, 46. Katharina Bathe (TPT) 1:21:47.
Männer: 1. Andreas Theobald (TPT/M20) 59:17 Minuten, 2. Tim Hellwig (Mußbach/U18) 59:37, 3. Florian Borsch (Bad Orb/M30) 59:58, 4. Julius Ott (Viernheim/U20) 1:00:01, 5. Janik Wagner (Tri-Sport Saar-Hochwald) 1:00:05, 18. Tim Dülfer (TPT) 1:01:00, 27. Sebastian Blumentritt (TPT) 1:02:21, 47. Christian Sieben (TPT) 1:03:16, 54. Sven Berg (Schweich/VFR Simmern) 1:03:29, 58. Oliver Gorges 1:03:48, 60. Jens Nagel (TPT) 1:04:01.

Olympische Distanz:
Frauen: 1. Bianca Grosse (Eintracht Frankfurt/W35) 2:23:58 Stunden, 2. Julia Wydra (St. Wendel/W30) 2:26:38, 3. Nike Ruschel (SC Illingen/W45) 2:31:22, 4. Carmen Schaaf (TG Konz) 2:38:06, 5. Judith Wirth (Koblenz) 2:39:35, 7. Miriam Engel (Trilux/TG Konz) 2:43:58, 11. Sandra Lex (LT Schweich) 2:49:56.
Männer: 1. Boris Stein (RSG Montabaur/M30) 1:58:02 Stunden, 2. Jens Roth (TPT/Team Proficoaching/M25) 1:59:32, 3. Oliver Strankmann (SSF Bonn) 2:01:29, 7. Nicolas Krämer (SV Gerolstein/M20) 2:16:00, 12. Rüdiger Birk (TG Konz/M45) 2:19:22, 18. Johannes Scherer (Meduna Klink) 2.23:55, 22. Frank Vollmer (TV Morbach) 2:26:29, 25. Uwe Warnatz (TG Konz) 2:27:30, 28. Christoph Klein (Mittelmosel-Triathlon) 2:27:43, 33. Marco Nothvogel (TPT) 2:28:25, 39. Markus Fandel (TPT) 2:30:10, 41. Volker Keßler 2:30:26, 42. Stefan Ambrosius 2.30:41 (beide RSC Wittlich), 46. Christoph Willgner (Pschebizin Proficoaching) 2:32:21, 49. Guido Urbany (Ferschweiler) 2:33:01, 52. Matthias Güntzer (getFit Trier) 2:34:21, 53. Jens Ambrosius (RSC Wittlich) 2:34:50, 62. Manuel Löhnertz 2:40:34, 60. Frank Kreten (TPT) 2:42:03, 70. Hendrik Haumann (TG Konz) 2:42:12, 73. Andreas Scheiern (TPT) 2:42:51, 75. Thomas Blum 2:43:50, 76. Mario Molz 2:44:02 (beide TuS Daun), 77. Michael Schlösser (TPT) 2:44:03, 80. Joachim Gierke (TuS Daun) 2:45:14, 81. Stephan Kroj (DJK St. Matthias Trier) 2:45:33, 83. Marcus Gesenhoff (TPT) 2:46:24, 84. Hajo Zenzen (TPT) 2:46:44, 85. Marco Fandel (TV Bitburg) 2:47:04, 88. Jürgen Roos (Ghostrunner) 2:47:49, 91. Lutz Gubernator (LT Moselpellets) 2:48:37. M65: Uwe Lellinger (TG Konz) 2:59:33.

Abkürzung: TPT = Tri Post Trier

alle Ergebnisse