| 14:09 Uhr

Der Genießer schweigt

Nur Frühaufsteher bekommen das Freibad Trier-Nord so zu Gesicht.
Nur Frühaufsteher bekommen das Freibad Trier-Nord so zu Gesicht. FOTO: Rainer Neubert
Jeden Tag Laufen? Das geht selbst TV-Laufreporter Rainer Neubert zu weit. Zudem bringt moderater Alternativsport neue Erkenntnisse ... Und Ideen für eine neue Laufkolumne.

Die ältere Dame macht ihrem Unwillen über die verbalen Störungen ihrer sportlichen Aktivitäten unmissverständlich Luft: "O hei, wat en Geschnaader loa!" Doch die drei Frauen auf der Nebenbahn halten unbeeindruckt ihr Tempo. Es ist gemächlich genug gewählt, um jedes Stocken der Kommunikation zu vermeiden.

Besucher des Freibads Nord in Trier können solche und ähnliche Situationen nun wieder an jedem Morgen erleben. Dann sind die Frühschwimmer unterwegs: mehr oder weniger schnell auf den drei abgesperrten Schwimmbahnen. Gemächlich oder als strampelnde Schwimmkorken agierende Aquajogger in der anderen Hälfte des blauen Beckens.

Solche Aktivitäten im Wasser sind nicht nur für verletzte Läufer eine gute Sache, die ihre Kondition zumindest etwas erhalten wollen. Als Rekom-Einheit nach intensiven Trainings- oder Wettkampfbelastungen unterstützt das nicht zu hochfrequente Wassertreten mit Schwimmgurt auch vorbildlich die für die Gesundheit wichtigen Regenerationsprozesse und die Kompensation, also den Ausgleich nach der Anstrengung.

"Das müssen Sie sich ja einiges anhören", spricht mich eine der drei kommunikationsfreudigen Damen lachend an, als ich freundlich grüßend ihre Bahn kreuze. Das sei kein Problem, versichere ich und strample weiter. Der Genießer schweigt!