Es lohnt sich!

Der Frühling ist da! Was gibt es da Schöneres, als sich in freier Natur zu bewegen. Dass es sich lohnt, den inneren Schweinehund jetzt zu überwinden, weiß auch TV-Laufkolumnist Rainer Neubert. Die Gesundheit wird es danken.

Körperliche Aktivitäten können das allgemeine Risiko reduzieren, an Krebs zu erkranken. Selbst wer bereits erkrankt ist, kann sein Wohlbefinden und Selbstvertrauen durch Bewegung steigern.

Diese Aussagen kommen von der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention mit Verweis auf aktuelle Studien. Ein wichtiger Fingerzeig ist das angesichts der erschreckenden Einschätzung, dass die Zahl der Neuerkrankungen - sie liegt in Deutschland derzeit bei etwa 425 000 Menschen jährlich - in den kommenden 20 Jahren um bis zu 50 Prozent steigen soll.

Wer also noch nach einem triftigen Grund sucht, um dem inneren Schweinehund einen Tritt zu verpassen und endlich wieder regelmäßig die Laufschuhe zu schnüren oder aufs Fahrrad zu steigen, hat nun keine Ausrede mehr.

Es müssen ja nicht gleich Höchstleistungen sein wie beim X-Duathlon am vergangenen Sonntag im Trierer Weißhauswald oder beim neuen Fährturmlauf am kommenden Samstag in Schweich. Da standen und stehen zumindest in den Hauptläufen diejenigen am Start, die auch im Winter mit dem Sport nicht pausiert haben. Angesichts des prächtigen Wetters lohnt sich aber auch ein Besuch als Zuschauer, um ein wenig Wettkampfluft zu schnuppern. Und auf der Walkingstrecke kann jeder mitmachen, ohne sich vollständig zu verausgaben.

Wer aber eine andere Möglichkeit sucht, um den Einstieg in das regelmäßige Laufen zu schaffen, dem empfehle ich die Aktion "Der TV bewegt". Auch Laufnovizen werden dabei in zwölf Wochen Schritt für Schritt darauf vorbereitet, eine Strecke von etwas mehr als vier Kilometern am Stück zu laufen. Bewerbungen sind noch möglich, und zwar im Internet unter www.volksfreund.de/laufen. Ich hoffe, wir sehen uns! laufen@volksfreund.de