Kolumne zum Thema Laufen im Schnee

Kolumne: Auf dem Laufenden : Schnee, Spaß und gute Schuhe

Dem Schnee am Wochenende und zum Wochenbeginn sind viele Verkehrsteilnehmer in der Region Trier mit einem gewissen Grauen begegnet. Unser Laufkolumnist war allerdings anderer Meinung. Er hat das Winterwetter gefeiert wie eine vorgezogene Weihnachtsbescherung.

Schön war er, der erste Schnee! Es ist tatsächlich so, dass mein bayerisch geprägtes Läuferherz aufatmet, wenn die weiße Pracht vom Himmel fällt und sogar im Moseltal einen wunderbar weißen Teppich bildet. Mit Straßenlaufschuhen wird es dann natürlich rutschig und nass. Aber dafür stehen bei mir wie bei vielen anderen Hobbysportlern sauwetterfeste Trailschuhe im Regal. Wenn die dann noch wasserabweisend sind, wird der Morgenlauf durch den verschneiten Winterwald zum  Fest für die Seele.

Wem solche Hightech-Treter zu teuer sind, der sollte zwei Dinge überlegen: Erstens halten die Schuhe deutlich länger, sofern sie nicht zu häufig auf Asphalt abgelaufen werden. Zweitens taugen sie auch für den Außeneinsatz im Alltag bei nassem und kaltem Wetter. Beim „Sommer“-Urlaub in Island waren robuste Trailschuhe jedenfalls auf vielen Wanderungen die Schuhe der Wahl. Von mir aus kann der nächste Schnee gerne kommen – ebenso wie der nächste Sommerurlaub.l