1. Sport
  2. Laufen
  3. Auf dem Laufenden

Kurz oder lang? - Tipps für Läufer (Teil 24)

Laufkolumne : Kurz oder lang? - Tipps für Läufer (Teil 24)

Wenn es im Herbst kälter wird stellt sich wieder die Frage nach der richtigen Beinbekleidung. Unser Laufreporter geht dabei so lange wie möglich eine Kompromiss ein. Mehr dazu in der neuen Laufkolumne.

Corona ist das dominierende Thema in diesen Tagen. Ein Glück, dass es Sportarten gibt, die ohne große Einschränkungen jeden Lockdown überstehen. Neben dem Radfahren ist es vor allem der Laufsport, der trotz Alarmstufe rot auf der Viren-Warn-Skala möglich ist. Während Wind und sinkende Temperaturen den Radlern aber sehr schnell ein Gefühl von sibirischen Winterstürmen vermitteln, ist das Laufen dank dem vor einer Woche an dieser Stelle beschriebenen Zwiebelprinzip bei nahezu jedem Wetter möglich.

Kurz oder lang? Diese Frage stellt sich nun nicht mehr nur auf die Wahl der Trainings- und Genuss-Laufstrecke. Spätestens bei Temperaturen unter zehn Grad muss jeder Läufer auch eine Antwort darauf finden, ob die kurze Sporthose durch eine lange Version ersetzt werden muss. Viele Läuferinnen betrifft das nicht, da sie eh lange Hosen oder solche mit dreiviertel Länge bevorzugen. Der Tausch mit einer Thermovariante stellt sich dann erst bei wirklich tiefen Temperaturen nahe und unter dem Gefrierpunkt. Was aber machen die Männer?

In meinem Kleiderschrank habe ich die langen Tights bereits nach vorne gerückt. Mit einem etwas mulmigen Gefühl, denn die Zeit der Bratwurst-Optik ist doch eher eine Episode vergangener Modeerscheinungen. Zudem ist auch die Präsentation männlicher Geschlechtsmerkmale in eng anliegenden Überziehern nicht jedermanns Sache.

Zum Glück gibt es Boxershorts, die sich über der engen Hosenbekleidung tragen lassen. Die Variante, die ich persönlich bis zur grenzwertigen Kälte bevorzuge, ist die Kombination einer normalen Laufhose mit Kompressionsstulpen für die Waden. Das gebe ich erst dann auf, wenn die Knie beim Morgenlauf vor Kälte blau werden.

Abgesehen von Windschutz und Wärmegewinn haben die langen Hosen allerdings einen weiteren Effekt: Wenn bei höheren Temperaturen oder im Frühjahr wieder kurze Laufhosen möglich sind, fühlt sich das an wie eine Befreiung. Und tatsächlich belegen wissenschaftliche Untersuchungen, dass Menschen in kurzer Sportbekleidung schneller laufen. Kein Wunder also, dass Spitzensportler nur dann in langer Bekleidung zu sehen sind, wenn es um Kraftsport geht. Wer schnell sein will, läuft kurz, auch auf den langen Strecken.

laufen@volksfreund.de

Nächste Woche: Auf den Hund gekommen.