1. Sport
  2. Laufen
  3. Auf dem Laufenden

Legende Nürburgring und andere Herausforderungen

Legende Nürburgring und andere Herausforderungen

Der Nürburgring ist eine Legende unter Sportlern. Seit Jahrzehnten fasziniert er die Motorsportfans.

Er hält Politiker auf Trab und bietet mit seinen Steigungs- und Gefällstrecken auch ordentliche Herausforderungen für Radfahrer bereit, die sich dort beim 24-Stunden-Rennen massenhaft die Seele aus dem Leib strampeln.

Traditionell geht dem Start des Radmarathons der Nürburgringlauf voraus. Nicht 24 Stunden, dafür 24 Kilometer verlangt die Runde über die Nordschleife den Teilnehmern alles ab. Dass die Veranstaltung im August stattfindet, macht die Bewältigung nicht leichter. Allein auf dem vier Kilometer langen Anstieg zur Hohen Acht warten 300 Höhenmeter. Die Sportler, die am 17 April ihre Kräfte auf dem Ring messen, wird keine Hitze plagen. Und wenn doch, dann bietet ihnen zum Beispiel ein nasses Hindernis mit dem verheißungsvollen Namen "Icehole" ausreichend Gelegenheit zur Abkühlung.

Der Strongmanrun steht an und lockt mehr als 10 000 harte Sportler an, die nicht vor dem "größten Hindernislauf der Welt" zurückschrecken. Ich gebe zu, ich hatte über einen Start nachgedacht. Aber in letzter Sekunde kam mir der Zwei-Seen-Panorama-Erlebnislauf vom Bostalsee zur Talsperre Nonnweiler dazwischen. Jens, Manuel, Dieter: Ich wünsche auch viel Spaß. Nennt mich Weichei. Mein Lauf ist mit 32 Kilometern zwar länger als die knapp 20 Kilometer beim Strongman. Dafür hat er 14 Hindernisse weniger und passt besser in meine Marathon-Vorbereitungen. Ich werde ihn genießen.

Rainer Neubert ist begeisterter Läufer und berichtet über diesen Sport immer donnerstags in dieser Kolumne und in seinem Blog: http://midlifecrisis.blog.volksfreund.de