Rüsselseuche

Schönstes Wetter und eine dicke Erkältung. Da kann sogar TV-Laufkolumnist Rainer Neubert die gute Laune verlieren.


Verdammte Rüsselseuche! So eine Erkältung mit Schnupfen und Husten ist wirklich eine Sache, auf die jeder gerne verzichtet. Wenn der verzweifelte Kampf des Immunsystems auch noch zeitlich im Einklang steht mit dem machtvollen Eintreffen des Frühlings, mutiert die Sache zum kleinen Drama bewegungshungriger Menschen.
Während also Hinz und Kunz durch die austreibende Botanik rennt, läuft bei unsereins nur die Nase. Die zeigt sich allerdings in absoluter Frühform und absolviert einen wahren Marathon. Die Lunge hüpft im Takt dazu und erweist sich - um im Bild zu bleiben - als fieser Schleimer.
Erblühende Mandelbäume und Weißdornbüsche bringen die ersten Farben der neuen Jahreszeit in die Landschaft. Nasen strahlen im wunderbaren Kontrast dazu in kräftigen Rot. Und alleine die Vorstellung, wie hoch der Berg aus allen gebrauchten Papiertaschentüchern dieser Tage wäre, lässt schaudern.
Na gut, vielleicht hätte der schnelle Lauf am Sonntag angesichts der körperlichen Vorzeichen nicht sein müssen. Aber er war es wert. Und spätestens bis zum letzten Märzwochenende sollte wieder alles gut sein. Da startet in Schweich mit dem <strong>Fährturmlauf die Wettkampfsaison richtig durch. Am 1. April geht es dann los mit "Der TV bewegt!" - das <strong>Vorbereitungstraining für den Trierer Stadtlauf .
Für beides verlost der Trierische Volksfreund übrigens Startplätze. Die Bewerbungsformulare im TV-Laufportal lassen sich auch mit Rüsselseuche ausfüllen.