Sitzläufer

Laufe ich mit den richtigen Schuhen? Wie ist meine Lauftechnik? Was könnte die Ursache für Probleme mit der Achillessehne oder dem Knie sein. Wer Antworten auf solche Fragen sucht, kann sich einer Bewegungsanalyse unterziehen. TV-Laufkolumnist Rainer Neubert machte die Probe aufs Exempel. Die Erkenntnisse waren ... interessant.

Da bleibt nichts verborgen! Wer glaubt, er habe den perfekten Laufstil, dem empfehle ich eine Bewegungsanalyse. Nicht, dass ich grenzenlos von meiner Technik überzeugt wäre. Ganz schlecht kann sie aber nicht sein - dachte ich bislang angesichts der Kommentare ob meiner angeblichen Leichtigkeit.

Nun also die Probe auf das Exempel: zwei schweißtreibende Stunden, für 200 Euro nicht ganz billig, ausgefüllt mit Glieder-, Körperfett- und Blutdruckvermessung, Laufen auf dem Band - barfuß, mit leichten Straßenschuhen, mit Trailschuhen. Videoaufnahmen von vorn, von hinten, von der Seite.

Mit dem Vorsatz, dem Übungsleiter den besten aller Laufstile zu präsentieren, ist es spätestens bei der Ansage vorbei, man(n) müsse in einem Tempo von 11,5 Kilometer/Stunde laufen. "Dann kann niemand mehr seine wirklichen Bewegungsabläufe verbergen …"

Wie wahr das ist, weiß ich, als ich schweißtriefend vor dem Monitor stehe und mein nur mit einem Slip bekleidetes Ebenbild über das Laufband hetzen sehe. Auf den ersten Blick ganz okay, aber als TV-bewegt-Coach Jens Nagel mit der Analyse beginnt, ist es mit der Leichtigkeit vorbei: Ich laufe in leichter Sitzhaltung, bin ein Sitzer mit deutlich einseitigem Armschwung, der die linke Großzehe zu sehr und die Unterschenkel zu wenig anhebt. Gut, dass Jens gleich all die Übungen verrät, mit denen sich das verbessern lässt.

Aber zumindest eine Erkenntnis ist erfreulich: Meine leicht gestützten Schuhe, die passen zu mir.

Kontakt: info@getfit-online.de