| 18:43 Uhr

Kolumne: Auf dem Laufenden
Was Läufer probieren müssen

Ins Gelände mit Seitenständer. Die Aufmerksamkeit der anderen X-Duathlon-Teilnehmer ist einem damit gewiss.
Ins Gelände mit Seitenständer. Die Aufmerksamkeit der anderen X-Duathlon-Teilnehmer ist einem damit gewiss. FOTO: Rainer Neubert
Es gibt tatsächlich Dinge, die man als Läufer ausprobiert haben sollte. Ein Hindernislauf durch die Stadt gehört ebenso dazu wie ein Lauf im alpinen Gelände oder – wie beim Hospizlauf stets möglich – meditative Kilometer durch die Nacht. Das Wochenende bietet in unserer Region gleich zwei Möglichkeiten für neue Erfahrungen: Beim Trail Mehringer Schweiz kann am Sonntag das lohnenswerte Laufen auf schmalen Pfaden in der Natur ausprobiert werden. Wer auch Spaß daran hätte, die Kombination aus Crosslauf und Mountainbiken auszuprobieren, hat leider die Qual der Wahl, denn der X-Duathlon im Trierer Weißhauswald lockt ebenfalls am Sonntag zu besonderen Sporterlebnissen. Ich weiß,  wovon ich schreibe, schließlich ist mir dieses Gefühl, nach einer anstrengenden Runde mit dem Rad wie auf Eiern zu laufen, noch gut im Gedächtnis. Zu einer Sache würde ich aber nicht raten: Wer mit einem halb straßentauglichen Rad auf die Strecke geht, sollte vorher den Seitenständer abbauen. Die Kommentare dazu muss niemand haben ... Von Rainer Neubert
Rainer Neubert