| 11:00 Uhr

Kolumne Auf dem Laufenden
Unterwegs auf alten Pfaden

Rainer Neubert
Rainer Neubert FOTO: TV / Schramm, Johannes
Was war das für eine schöne Plackerei! ... denkt sich unser Laufreporter bei den Gedanken an seinen ersten Halbmarathon - aus aktuellem Anlass. Von Rainer Neubert
Rainer Neubert

Es gibt Läufe, die bleiben unweigerlich in der Erinnerung haften. Einer davon ist mein erster Stefan-Andres-Lauf. Bei Regen ging es damals von Leiwen mit dem Bus nach Schweich zum Start. Angesichts des Höhenprofils wurde es auf der Strecke zwar nie wirklich kalt. Aber der Schnaps am Ende des längsten Anstiegs war dennoch ungewöhnlich und hat – zugegeben – auf den weiteren Kilometern durch den Wald hinunter nach Leiwen flotte Beine gemacht.

Auch mein erster Halbmarathon ist unauslöschlicher Bestandteil meines läuferischen Langzeitgedächtnisses. Vollkommen unerfahren, wie ich damals war, hatte ich mich auf meine Laufkumpel verlassen und mir vor dem Start beim Erlebnislauf in Schweich keine weiteren Gedanken gemacht. Es war ein eher kühler Tag im Frühling, also habe ich – schließlich wollte ich nicht frieren – meine wärmende Jacke anbehalten.

Ob die Blicke überrascht, amüsiert oder mitleidig waren, mit denen mich damals die Läufer im Pulk nach dem Start bis zum ersten Anstieg in die Weinberge bedacht haben, kann ich rückblickend nicht mehr genau sagen. Sicher weiß ist aber, dass mir sehr schnell sehr heiß geworden ist. Spaß hat die Streckenführung damals und in den folgenden Jahren – in leichter Laufbekleidung – dennoch gemacht. Und die letzten beiden steilen Rampen konnten mir dann auch nicht mehr den Stecker ziehen ...

Nun steht am kommenden Sonntag also ein doppeltes Revival mit Fusionscharakter an: Der Stefan-Andres-Lauf in neuem Gewand und auf neuer Strecke. Der Lauftreff Schweich hat die Ausrichtung von der Laufgemeinschaft Leiwen übernommen und schickt die Teilnehmer um 10 Uhr auf dem 24,5 Kilometer langen Rundkurs über einen Großteil der alten Erlebnis-Strecke. 600 Höhenmeter sind garantiert. Ob das auch für den Schnaps gilt, ist allerdings noch zu klären.