Wenn sich 14 Beine treffen

Laufen ist ein tierisches Vergnügen. Das steht außer Frage. Manchmal kommt es aber auch zu wirklichen Begegnungen mit Vierbeinern. Dass diese nicht immer Hunde sein müssen, davon berichtet TV-Laufexperte Rainer Neubert in siner neuen Kolumne.

Läufer und Tierwelt. Das passt gut zusammen. Nicht nur, weil der Mensch streng wissenschaftlich gesehen die Tiergattung ist, die am weitesten laufen kann und nur dadurch im Laufe der Evolution seine außergewöhnliche Position auf diesem Planeten einnehmen konnte.

Wer das nicht glaubt, sei an die ungleichen Wettrennen "Läufer gegen Pferd" erinnert, die immer wieder für Schlagzeilen sorgen. Scheinbar überraschend gewinnt der Zweibeiner fast sicher, wenn die Distanz mehr als 30 Kilometer beträgt.

Da unsereins aber normalerweise nicht die Gelegenheit bekommt, in einem solchen Wettbewerb zu starten, konzentriert sich unser läuferischer Kontakt zur Tierwelt häufig auf die Begegnung mit Hunden. Manchmal auch mit Kühen. Das glauben Sie nicht? Als ich vor einigen Tagen gemeinsam mit einem Freund auf meiner Lieblingsstrecke im - nomen est omen - Tiergartental unterwegs war, stand plötzlich so ein Rindvieh vor uns und versperrte gemächlich grasend den Weg. Das Vieh hatte offenbar ein Gatter der benachbarten Wiese überwunden.

Nun war der Ort unserer Begegnung so eng, dass wir nicht an dem Tier vorbeikamen. So trabte die Hornträgerin träge vor uns hin, statt Platz zu machen. Nach einiger Zeit kam uns eine Frau mit ihrem Hund entgegen. Die erschrak sich offenbar heftig und nahm ihren nicht sehr großen Bello an die kurze Leine, als wolle sie verhindern, dass sich dieser auf das Fleckvieh stürzt. "Gehört die nicht zu Ihnen?", rief sie uns zu, die wir just in diesem Moment an dem Rind vorbeikamen. Die eigentlich passende Antwort ist uns in diesem Moment leider nicht eingefallen: "Keine Angst, die will doch nur spielen!"

Weder Hunde noch Pferde noch Kühe werden uns hoffentlich am Samstag beim Deuluxlauf in Langsur begegnen. Auf den inoffiziellen Abschluss der Wettkampfsaison freue ich mich dennoch - tierisch!

laufen@volksfreund.de