Wertvoll

Terror auf der ganzen Welt. Das ist eigentlich in Grund zum davonlaufen. Das Laufen kann aber auch dabei helfen, solche Katastrophen wie in Paris zu bewältigen. Das meint zumindest TV-Laufkolumnist Rainer Neubert.

Wie wertvoll das regelmäßige Laufen sein kann, erlebe ich derzeit besonders intensiv. Denn angesichts der furchtbaren Taten in Paris und anderen Orten auf dieser Welt ist es wichtig, den Kopf hin und wieder frei zu bekommen. Das gilt sicher nicht nur für Journalisten, die sich beruflich mit dem Terror und den Folgen für diese Gesellschaft auseinandersetzen müssen.
Was schon bei Spaziergängen und Wanderungen guttut, funktioniert beim Laufen erst recht: Es kann eine Form der Meditation sein, bei der sich Gedanken klären und darauf konzentrieren, was einem besonders wichtig ist. Vor allem vor dem Beginn eines Arbeitstages funktioniert das ausgezeichnet.
Manchmal fällt es schwer, sich zu überwinden. Aber nach dem Lauf ist es immer ein gutes Gefühl. Wer das einige Wochen regelmäßig erlebt, wird am Wert des Laufens nicht mehr zweifeln.Wie wertvoll es ist, zeigt sich gerade an Tagen wie diesen.

Mehr von Volksfreund