Auf dem Weg zur U20-EM: Sophia Junk gewinnt Junioren-Gala

Auf dem Weg zur U20-EM: Sophia Junk gewinnt Junioren-Gala

Dem ersten internationalen Meisterschaftsauftritt von Sophia Junk Mitte Juli bei der U20-Junioren-EM dürfte nichts mehr entgegenstehen! Bei der für die Nominierung entscheidenden Junioren-Gala in Mannheim siegte die aus Konz-Oberemmel stammende und für die LG Rhein-Wied startende 18-Jährige über 200 Meter und lief mit der deutschen 4 x 100-Meter-Staffel sogar U20-Weltjahresbestzeit.

Mit neuer persönlicher Bestzeit von 23,42 Sekunden schob sich Sophia Junk an die vierte Stelle der europäischen U20-Bestenliste . Bei leichtem Rückenwind von 0,8 Metern pro Sekunde ließ die Gymnasiastin die bisher vor ihr geführten Britinnen Alisha Rees (23,62/2.) und Maya Bruney (23,80/4.) hinter sich. Auch die nationale Konkurrentin Katrin Fehm (ESV Amberg/3. in 23,67) hatte keine Chance. Die DLV-Norm für die Europameisterschaften der Unter-20-Jährigen (20. bis 23. Juli im italienischen Grosseto) von 23,90 Sekunden hatte Junk bereits am 20. Mai bei den Rheinlandmeisterschaften in Hachenburg im Westerwald mit 23,54 Sekunden erfüllt.

Außerdem bei ihrem Einzelstart über 200 Meter verbesserte Junk mit der Nationalstaffel über 4 x 100 Meter die Weltjahresbestzeit auf 43,84 Sekunden. Junk lief beim klaren Sieg gegen das britische Team (44,74) hinter Wiebke Griephan und Katrin Fehm an dritter Position in der letzten Kurve. Sie übergab das Staffelholz an die zurzeit europäische jahresbeste U20-Juniorin Jennifer Montag (TSV Bayer 04 Leverkusen). Das deutsche Quartett löste als U20-Weltjahresbeste Jamaika ab, die Ende April zwölf Hundertstelsekunden langsamer waren. Am Dienstag, den 4. Juli will der Deutsche Leichtathletik-Verband sein EM-Team für Grosseto bekanntgeben.

Ebenfalls im Mannheim am Start war Kevin Ugo. Der deutsche Hochschul-Hallenmeister, der vor drei Jahren im Trikot des Post-Sportvereins Trier deutscher U20-Vizemeister über 200 Meter wurde, und bereits als Staffelläufer für die U23-Europameisterschaft (13. bis 16. Juli im polnischen Bydgoszcz) nominiert ist, belegte über 100 Meter mit persönlicher Jahresbestzeit von 10,61 Sekunden den sechsten Platz. Der 22-Jährige, der seit 2015 für den TV Wattenscheid startet und in Bochum studiert hatte die U23-EM-Norm über 200 Meter (20,95 Sekunden) mit 20,81 Sekunden bereits am 27. Mai in Jena erfüllt. ( deutsche Jahresbestenliste Männer/Frauen )

Ergebnisse Junioren-Gala Mannheim