1. Sport
  2. Laufen

Aus der Region Trier schnell in München und auf Mallorca

Marathon : Aus der Region Trier schnell in München

Der Trierer Andre Ramisch unterbietet beim München-Marathon die 2:40-Stunden-Marke und die Schweicher Halbmarathonläuferinnen rennen flotte Zeiten.

Der Kenianer Philimon Kiptoo Kipchumba hat nach mehr als zwei Jahrzehnten mit seiner Siegerzeit von 2:07:28 Stunden den München-Marathon wieder zurück auf die internationale Bühne gebracht. Als Viertplatzierter setzte sich Sebastian Hendel (LG Braunschweig) bei seinem Debüt über 42,195 Kilometer mit 2:10:37 Stunden an die dritte Stelle der deutschen Jahresbestenliste. Der zweimalige Jugendsieger beim Trierer Silvesterlauf (2012/13) meldete damit seine Ambitionen auf ein Olympiaticket für Paris 2024 an, das auch Samuel Fitwi im Visier hat.

Im Münchener Olympiastadion, wo von der LG Vulkaneifel vor knapp zwei Monaten bei den Europameisterschaften 10.000-Meter-Neunter wurde, lief unter insgesamt mehr 18.000 Läufern der Trierer Andre Ramisch am vergangenen Sonntag nach 2:38:01 Stunden als 20. Marathonläufer ein. Markus Wolff vom LT Schweich (LTS), der im Frühjahr beim Wien-Marathon als 21. Läufer eines Vereins der Region Trier die 2:30-Stunden-Schallmauer unterbot, kam fünf Plätze dahinter in 2:40:40 Stunden ins Ziel.

Auf der Halbmarathon-Distanz (21,1 Kilometer) schaffte seine Vereinskameradin Marina Wierz in 1:25:25 Stunden als Neuntplazierte beim Sieg der Bremerin Carolin Kirtzel (1:14:40 Stunden) den Sprung unter die besten Zehn (2. W 30). Ihre Teamkollegin Isabel Schönhofen belegte in 1:27:42 Stunden den 15. Platz (4. W 30). Die gleiche Platzierung behält sie in der „ewigen“ Bezirksbestenliste, nun eine Sekunde vor Wierz. Sara Schumacher komplettierte als 49. in 1:36:28 Stunden das gute Schweicher Mannschaftsergebnis. Das Trio blieb mit in der Summe 4:29:35 Stunden nur vier Minuten über dem 22 Jahre alten Team-Bezirksrekord von Spiridon Hochwald (4:25:25). Zudem liefen mit Maelynn Dussaucy (1:37:55) und Katja Leis (1:39:23 Stunden, 5. W 45) zwei weitere LTS-Läuferin Zeiten im zweistelligen Minuten-Bereich.

Die Schweicher Läufer waren in München so gut vertreten, weil der Laufclub aus der Stefan-Andres-Stadt seinen Vereins-Jahresausflug in die Bayern-Metropole unternahm. Nur Michelle Bauer behielt ihre Tradition bei und startete beim Halbmarathon auf Mallorca. Als beste Deutsche verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit auf 1:24:26 Stunden und verpasste einen Podestplatz um lediglich zehn Sekunden.

Den Schweicher Läufern in München schloss sich auch Walter Paulus von der LG Bernkastel-Wittlich an. Eine gute Entscheidung: Der 60-Jährige lief den Halbmarathon in 1:27:03 Stunden und belegte den zweiten Platz in der Altersklasse M 60. Paulus ist damit der fünfschnellste Ü-60-Läufer der Region über 21,1 Kilometer seit Beginn der offiziellen Statistik auf dieser Distanz 1993.