Bahn soll bei Bezirksmeisterschaften "brennen"

Bahn soll bei Bezirksmeisterschaften "brennen"

Das 800-Meter-Rennen verspricht zum Höhepunkt der Bezirksmeisterschaften am letzten April-Samstag (13 Uhr bis zirka 18 Uhr) zu werden. Vier Medaillengewinner bei Deutschen Meisterschaften wollen den Titel auf den zwei Stadionrunden.

Yannik Duppich gibt sich kämpferisch: "Die Bahn wird brennen", kündigt der Crosslauf-EM-Teilnehmer von der LG Vulkaneifel (LGV) an. Die jungen Läufer aus der Region sind heiß darauf, nach langer Wintervorbereitung und Trainingslager im Stadionrund zu zeigen, was sie können. Einen Vorgeschmack gab es am Mittwochabend bei den Rheinland-Staffel-Meisterschaften in Wittlich.

Im Trierer Moselstadion kommt es zum Kampf Mann gegen Mann. Für die 800 Meter (Start: 13.30 Uhr) heißt das: Duppich gegen seine LGV-Vereinskameraden Simon Fischer, Jakob Gieße, Mirco und Enrico Zenzen sowie die frischgebackenen deutschen U23-Mannschaftsvizemeister Lucas Theis und Alexander Bock vom Post-SV Trier (PST). Wohl ebenfalls 800 Meter, aber nach langwieriger Erkältung wohl als Tempomacher für die junge Garde, läuft Marc Kowalinski. Bei den Frauen ist dessen PST-Vereinskameradin Chiara Bermes Favoritin. Sie trifft auf Tina Wessely (Spiridon Hochwald).

Auf der 5000-Meter-Langstrecke zum Abschluss der Titelkämpfe um 17.45 Uhr geht wohl kein Weg an Philipp Klaeren vorbei. Gemeldet ist allerdings der 2012 mit 2:31:02 Stunden schnellste Marathonläufer der Region, Stefan Andoc und Rheinland-Halbmarathon-Meister Martin Müller. Bei den Frauen ist die U23-Fünfte der Deutschen Halbmarathonmeisterschaften Nora Schmitz favorisiert (alle PST). Als ältester Starter der Bezirksmeisterschaften wird der 1933 geborene Alfred Girault (TG Trier) wohl den Uralt-Rheinlandrekord (von 1979) der Über-80-Jährigen im Visier. Der zeitweise als weltältesten Marathonläufer geltende Josef Galia (ASV Idar-Oberstein) lief 1979 als 81-Jähriger 25:26,6 Minuten über zwölfeinhalb Stadionrunden. Im vergangenen Jahr blieb Girault nur acht Sekunden über dieser Marke.

Über 100 Meter (14 Uhr) und 200 Meter (16.45 Uhr) geben Bezirksrekordler Christopher Pieper, Simeon Melts und der Jugend-DM-Siebte Kevin Ugo (alle PST) ihren Saisoneinstand. Interessant dürfte der Vergleich zum noch der U18-Jugendklasse angehörenden Lucas Müller (LGV) werden. Der knapp 16-Jährige war 2012 Rheinland-Bester über 100 Meter (11,43 Sekunden) und 300 Meter (36,79 Sekunden) bei den 15-Jährigen. Im Langsprint lag er im vergangenen Jahr in seiner Altersklasse an dritter Stelle in Deutschland.

Jugend-DM-Teilnehmerin Aline Petry von der LG Bernkastel-Wittlich wird vielseitig über 200 Meter, im Weitsprung (13.30 Uhr) und Kugelstoßen (14.20 Uhr) unterwegs sein. Die LG Bitburg-Prüm mit Jana Ewertz und Elena Brächer, die auch im Weitsprung (13.30 Uhr) Mitfavoritin ist, zwei schnelle, junge Sprinterinnen ins 100-Meter-Rennen. Olympisches Flair bringt die Paralympics-Fünfte Maike Hausberger (PST) ins Moselstadion. Die 17-Jährige ist für das 400-Meter-Rennen der Frauen um 15.40 Uhr gemeldet.