1. Sport
  2. Laufen

Bei Dr. Riederers Cup läufts weiter

Laufen : Bei Dr. Riederers Cup läufts weiter!

Auch nach dem Tod des Begründers des Breitensportcups wurden die ausdauerndsten Trierer Stadtläufer geehrt.

Dr. Josef Riederer war ein Ausdauertyp, beim Laufsport und im alltäglichen Leben als Mediziner. Im Februar starb der Initiator des Trierer Breitensportcups im Alter von 98 Jahren. Die Auszeichnungen der langjährig und erfolgreich, sozusagen ausdauernd, am Trierer Stadtlauf teilnehmenden Läufer, den sogenannten Riederer-Cup, wird es weiterhin geben. Seine Tochter Susanne, ebenfalls Medizinerin, führt das Erbe ihres Vaters fort.

Die Tochter konnte nämlich miterleben, was der Sport ihrem Vater gegeben hat. 13 Jahre, nachdem der aus Bad Liebenwerda bei Cottbus stammende Dr. Josef Riederer sich in Trier als Arzt niedergelassen hatte, begann er 1968 als 48-Jähriger Sport zu treiben. Er wurde fit, richtig fit, gewann mehrere nationale Seniorenmeistertitel und lief noch mit 80 Jahren zehn Kilometer in weniger als einer Stunde. Natürlich bei seiner Lieblingsveranstaltung, dem Trierer Stadtlauf.

Als nun zum 25. Mal die Auszeichnung des Riederer-Cups vergeben wurden, zeigte sich wieder einmal, dass der von seinem Begründer gewählte Wertungsmodus nicht nur die absolute Leistung, sondern vor allem die kontinuierlich Teilnehme am Stadtlauf honoriert. So führt beispielsweise Rainer Schneider die Wertung bei den 30- bis 54-Jährigen an. Im direkten Laufvergleich hat der 51-Jährige keine Chance gegen die jüngeren Marc Raßkopf (Citysport Trier/40) und Thomas Ernsdorf (LT Schweich/34), der Polizist ist aber seit Jahrzehnten beim Stadtlauf dabei.

Erstmals wurden im Rahmen der Riederer-Cup-Ehrung auch die zehn Läufer ausgezeichnet, die an bisher allen oder an 34 Trierer Stadtläufen teilgenommen haben.

Dr.-Riederer-Stadtlauf-Cup 2018:

Frauen bis 19 Jahre: 1. Judith Pink (PST Trier), 2. Yana Have (CAE Grevenmacher). 20-29 Jahre: 1. Chiara Bermes (PST Trier), 2. Lea Sanwald (LV Merzig), 3. Lotta Schlund (PST Trier). 30-54 Jahre: 1. Moni Vieh (PST Trier), 2. Claudia Dahlem (Dienstagslatscher Trier), 3. Yvonne Engel (LT Schweich). Ab 55 Jahre: 1. Maria Winkens (LT Mertesdorf), 2. Heidi Schneider (FSV Ralingen), 3. Irene Klas-Gundel (Spiridon Hochwald).

Männer bis 19 Jahre: 1. Marius Steinhauer (FSV Tarforst), 2. Max Koch (DJK/MIC Trier). 20-29 Jahre: Alexander Bock (LC Rehlingen), 2. Tobias Rock, 3. Andreas Theobald (PST Trier). 30-54 Jahre: 1. Rainer Schneider (Gegen Rechts), 2. Marc Raßkopf (Citysport Trier), 3. Thomas Ernsdorf (LT Schweich). Ab 55 Jahre: 1. Wilfried Hermesdorf (TG Konz), 2. Rolf Dietrich (LG Maifeld-Pellenz), 3. Guido Jörg (LTF Marpingen).

Trierer Stadtlauf-Veteranen:

35 Teilnahmen: Jürgen Breiling (SK Trier), Rolf Dietrich (LG Maifeld-Pellenz), Klaus Heinz (Lauftreff Bruch), Markus Merten (Trier), Nikolaus Mohr (Trier), Jürgen Heinzel (Spiridon Hochwald), Herbert Thielen (Trier)

34 Teilnahmen: Otto Brommenschenkel (LT Welschbillig), Wilfried Hermesdorf (TG Konz), Frank Adolph (PST Trier)