1. Sport
  2. Laufen

Bei Kevin Ugo platzt der Knoten

Bei Kevin Ugo platzt der Knoten

Kleine Mannschaft, großer Erfolg: Isabel Bermes von der TG Konz, Aline Petry von der LG Bernkastel-Wittlich, Mirco Zenzen von der LG Vulkaneifel sowie Kevin Ugo und Alexander Bock vom Post-SV Trier sind neue Rheinland-Pfalz-Meister.

Bad Neuenahr. "Ich wusste, wenn der Knoten platzt, dann geht es richtig bergauf", sagt Kevin Ugo. Im Training lief es bei dem 19-Jährigen vom Post-SV Trier (PST) in den vergangenen Wochen schon richtig gut. Nur in den Wettkampf übertragen konnte Ugo die Trainingssteigerungen bis vergangenen Samstag noch nicht. Doch bei den Landesmeisterschaften platzte bei dem Schützling von Volkhart Rosch der Knoten zumindest über 100 Meter. "Im Vorlauf hatte ich einen schlechten Start und bin 10,87 Sekunden gelaufen. Da wusste ich, dass im Finale noch mehr geht", erzählt Ugo. Sein Gefühl täuschte ihn nicht: Im Endlauf war der Abiturient mit 10,77 Sekunden noch einmal eine Zehntel schneller - und ließ die Konkurrenz um mindestens 0,19 Sekunden hinter sich. Ugo ist damit der (bisher) siebtschnellste 100-Meter-Läufer im Leichtathletikbezirk Trier.
Nicht um Bestzeiten, nur um die Titel ging es dagegen bei den Mittel- und Langstrecklern. Ugos Vereinskamerad Alexander Bock sicherte sich in 15:44,18 Minuten den 5000-Meter-Titel vor dem Wormser Daniel Walter (15:49,53) und Michael Pfeil von der LG Vulkaneifel (15:52,44). "Ich habe gewonnen, und das ist das, was gezählt hat", sagt auch Mirco Zenzen zum Gewinn des 1500-Meter-Titels. In einem taktischen Rennen siegte der 20-Jährige in 4:04,61 Minuten mit einer halben Sekunde Vorsprung. "Das sieht knapper aus, als es war", sagt Pfeils Vereinskamerad. Schon 100 Meter vor dem Ziel habe er das Tempo reduziert.
Über 400 Meter Hürden kam Aline Petry trotz Titelgewinns in 1:05,10 Minuten nicht ganz an ihre Bestzeit (1:03,67) heran. Zusammen mit Susanne Kessler, Melissa Rouyer und Nicoll Richter belegte die Viertelmeilerin von der LG Bernkastel-Wittlich über 4 x 100 Meter in 50,64 Sekunden den vierten Platz. Den einzigen Sieg in den technischen Disziplinen feierte Isabelle Bermes mit der Kugel. Die 16-Jährige von der TG Konz entschied das Duell mit ihrer Vereinskameradin Christina Laubenstein mit 10,19 Metern um 16 Zentimeter für sich. Bei den Männern verfehlte Michael Strupp mit 13,23 Metern seine Bestleistung nur um 17 Zentimeter und wurde Dritter.
Weitere Ergebnisse:
Frauen, 400 m: 5. Susanne Kessler (BW) 1:00,77 Minuten. 800 m: 2. Maia Kuhnen (PST) 2:21,39 Minuten. 1500 m: 2. Chiara Bermes (PST) 4:50,62 Minuten.
Männer, 800 m: 8. Matthias Deutschen 2:03,86 Minuten. 1500 m: 6. Dominik Werhan 4:11,61 Minuten, 10. Martin Müller 4:23:94 (alle PST).
Juniorinnen U18, 200 m: 7. Isabel Bermes (TG Konz) 27,62 Sekunden, 11. Anna Johanns (LG Vulkaneifel) 28,99. 400 m: 2. Melissa Rouyer (BW) 1:01,16 Minuten.
Junioren U18, 200 m: 4. Rafael Ritz 23,83 Sekunden. 110 m Hürden: 8. Johannes Bührmann 16,94 Sekunden. 4 x 100 m: 3. BW (de Ritis, Ritz, Hassane, Nickisch) 46,09 Sekunden. Hoch: 2. Jamal Hassane 1,75 m (alle BW). Stab: 3. Fynn Favier (TG Konz) 3,00 m. Weit: Johannes Nickisch (BW) 5,47 m. Drei: Favier 11,30 m. Kugel: 8. Bührmann 10,07 m. Speer: 7. Favier 41,37 m.
Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, PST = Post-SV Trier teu