1. Sport
  2. Laufen

Berglauf-Jubiläum und -Aufbruch

Berglauf-Jubiläum und -Aufbruch

Eine in der Region einmalige Laufveranstaltung feiert am 14. Juni ihre 25. Auflage: Der Kandi-Malz-Berglauf zwischen Fell und Thomm ist das einzige Rennen dieser Art weit und breit. Geschwitzt wird zugunsten der Trierer Sportstiftung.

Längere Strecke, mehr Höhenmeter, mehr Berglauferlebnis, mit einer Rundumerneuerung feiert der vom Trierischen Volksfreund präsentierte Trierer Kandi-Malz-Berglauf am Vorabend des 20-Stunden-Radrennens sein Silberjubiläum. Mehr als doppelt so lang wie bisher 24 Mal (3390 Meter) ist der neue Parcours zwischen Fell und Thomm. Mehr Berg bringt die Streckenverlängerung auf 7,2 Kilometer auch: 293 statt 211 Höhenmeter sind zu bewältigen.

"In diesem Jahr beginnt ein neuer Abschnitt in der Berglauf-Geschichte", sagt Toni Raskopp, der zusammen mit Manfred Kronenburg vom Racing Team Trier die Organisation leitet. "Der diesjährige Berglauf wird ein Test für nächstes Jahr", erklärt Raskopp. Denn 2014 soll auf der Strecke die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft durchgeführt werden. Um den Zuschlag für die Titelkämpfe zu bekommen, muss den Läufern eine längere Strecke angeboten werden, als die bisherigen 3390 Meter.

Die Streckenverlängerung hat das Racing Team Trier, die den Berglauf in Kooperation mit dem SV Fortuna Fell und dem SV Vecunda Bekond, den Organisatoren des 20-Stunden-Radrennens, veranstaltet, durch zwei Maßnahmen erreicht: Start ist nun um 19.30 Uhr in Fell in der Nähe des Sportplatzes. Von dort geht es über einen Wirtschaftsweg zur Kreisstraße 82 zwischen Fell und Thomm, wo es bisher losging. Dieser Anstieg bleibt das Kernstück der Strecke. Aber anders als bisher ist nicht vor den Toren von Thomm Schluss. Das Ziel befindet sich am Sportplatz.

Die Verlängerung dürfte gerade den Hobbyläufern recht kommen, für die die alte Strecke einem Sprint glich. Wer nach dem Rennen noch nicht genug hat und mit einem der breitstehenden Busse zurück nach Fell fahren will, für den ist eine etwa sechs Kilometer lange Auslaufstrecke ausgeschildert.

Der Erlös aus den Berglauf-Startgeldern fließt auch nach der Neukonzeption nicht in eine Vereinskasse, sondern an die Trierer Sportstiftung. Diese unterstützt unverschuldet in wirtschaftliche Not geratene Sportler aus der Region.

Informationen und Anmeldung: Toni Raskopp, Telefon 0651/9961152, E-Mail: t.raskopp@t-online.de, Internet: www.racingteam-trier.de

Extra: Kinderlauf ohne Berg
Besonders am Herzen liegt Toni Raskopp der Kinderlauf. Dieser führt um 18 Uhr auf einer 500 Meter langen, weitgehend flachen Runde zweimal um den Sportplatz von Fell. Die Teilnahme ist kostenlos, aber jedes Kind erhält eine Urkunde und ein kleines Präsent.