1. Sport
  2. Laufen

Beste Crosslaufstrecke zum Schluss der Vulkaneifelserie

Beste Crosslaufstrecke zum Schluss der Vulkaneifelserie

Mit Helena Dunkel und Yannik Duppich auf der Lang- sowie Gina Klinkhammer und Jakob Gieße auf der Mittelstrecke gewannen Läufer aus der Eifel die Hauptrennen beim letzten Wertungslauf zur 13. Vulkaneifel-Crosslauf-Serie in Birgel.

Es war zwar kalt und ungemütlich, doch der Heinz Reifferscheid befürchtete Schnee kam nicht. Auch durch der ein oder andere Regenschauer konnte den guten Zustand des Parcours beim Obere-Kyll-Crosslauf in Birgel am vergangenen Samstag nicht wesentlich verschlechtern. Der ehemalige Erfolgstrainer der LG Vulkaneifel (LGV) und derzeitige Vorsitzende des VfL Jünkerath, dem Ausrichterverein der Finalrennen der Vulkaneifel-Crosslauf-Serie, konnte zufrieden sein.

Auch über das Lob des Siegers auf der Langstrecke: "Das ist einfach die beste Crossstrecke", sagt Yannik Duppich über die federnden Wiesenwege mit den kurzen, aber steilen Böschungen. Duppichs Aussage ist natürlich eine subjektive Einschätzung. Doch der 24 Jahre alte LGV-Läufer fühlte sich sichtlich wohl auf dem Parcours. Obowohl er bis kurz vor dem Start noch ein Tischtennis-Kadertraining geleitete und freitags erst um Mitternacht von Bezirksliga-Tischtennis-Partie der (gewonnenen) TTG Gerolstein-Daun nach Hause kam, lief Duppich über acht Kilometer in 27:51 Minuten am schnellsten. "Anders als in Ellscheid habe ich diesmal nicht versucht, an Yannik dran zu bleiben", erklärte sein stärkster Konkurrent Mirco Zenzen seine defensive Taktik. Duppich gab seinem drei Jahre jüngeren LGV-Teamkollege keine Chance, noch einmal heranzulaufen und sicherte sich so auch den Langstrecken-Gesamtsieg in der Vulkaneifel-Serie.

Bei den Frauen ging der Pokal für die Seriengewinnerin an Annette Frings. Der 51-Jährigen aus Altenahr reichte ein zweiter Platz hinter der Daunerin Helena Dunkel. Auch auf der Mittelstrecke gewann die Zweitplatzierte von Birgel die Serie: Lena Kaster von SV Gerolstein musste sich über vier Kilometer in 18:13 Minuten klar der rheinland-pfälzischen U18-Mannschaftsmeisterin Gina Klinkhammer (LGV) geschlagen geben. Mehr oder weniger Formsache waren Tages- und Seriensieg von Jakob Gieße (LGV).

Ergebnisse 26. Obere-Kyll-Crosslauf:
(Platz 1-3, Altersklassensieger)

Frauen:
4 km: 1. Gina Klinkhammer (LGV/U18) 17:32 Minuten, 2. Lena Kaster (SVG/W20) 18:13, 3. Manuela Wall (TuS Daun/W30) 19:11.
8 km: 1. Helena Dunkel (Leistungsdiagnostik Daun/W30) 34:54, 2. Annette Frings (Altenahr/W50) 37:36, 3. Isabella Richter (TuS Daun/W20) 41:39. W35: Bianca Baum (Tätowieratelier Trier) 44:46. W40: Sylvia Weber (VfL Jünkerath) 45:30.

Männer:
4 km: 1. Jakob Gieße (LGV/M20) 14:36 Minuten, 2. Moritz Krämer (SVG/U20) 14:58, 3. Max Niggemann 15:23. U18: Christian Gräf (TVC) 22:08. M30: Marco Nickels (SVG) 17:14. M40: Niko Gottfried (LGV) 15:34. M50: Rainer Borsch (LGV) 16.50. M60: Hans Kaiser (LGV) 18:30. M70: Arnold Otten (LGV) 21:15.
8 km: 1. Yannik Duppich (LGV/M20) 27:51, 2. Mirco Zenzen (LGV) 28:13, 3. Nicolas Krämer (SVG) 31:23. M30: Oliver Ewen (SV Neuerburg) 34:34. M35: Thorsten Ringer (SC Schalkenmehren) 32:57. M40: Oliver Högner (SV Neunkirchen-Steinborn) 33:55. M45: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 35:49. M50: Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) 33:31. M55: Eule Frings (Altenahr) 34:19. M60: Theo Hammann (SV Wintrich) 38:33. M65: Heinz Nehrenheim (VfB Ahbach) 42:48. M70: Klaus Müller 42:35. M75: Josef Schmülgen (TuS Schmidt) 49:14.

Mädchen U12, 1500 m: 1. Josi Balles (TVC/W11) 6:42 Minuten, 2. Jana Lues (DJK Kelberg) 7:23, 3. Beate Venz (LGV)7:36. W8: Anna Michels (LGV) 7:50. W9: Michelle Schramm (Grundschule Lissendorf) 7:48. W10: Mia Schmitz (TuS Daun) 7:56. U16, 2500 m: 1. Lena Johanns (LGV/W14) 9:19, 2. Hanna Görgen (TVC/W13) 9:35, 3. Florence Duwe (Luxemburg) 9:37. W12: Sara Gräf (TVC) 10:31. W15: Julia Backes (SC Bleialf) 14:04.

Jungen U12, 1500 m: 1. Lucas Raueiser (TVC/M11) 6:14 Minuten, 2. Jonas Diewald (SVE) 6:17, 3. Finn Willars (SVG) 6:36. M8: Robin Müller (Graf Salentin Schule) 8:59. M9: Gero Breitenbach (SVE) 7:18. M10: Niklas Schäfer (SVE) 6:54. U16, 2500 m: 1. Lorenz Bell (M15) 8:55, 2. Jan Stölben (M14) 8:58 (beide LGV), 3. Jens Mildenberger (TVC) 8:58. M12: Lukas Ant (LGV) 10:52. M13: Constantin Fuchs (Wittlicher TV) 9:20.

Gewinner 13. Vulkaneifel-Serie
Mittelstrecke:
Frauen, Gesamt und W20: Lena Kaster (SVG). W30: Manuela Humm. W50: Claudia Hower (beide TuS Platten).
Männer, Gesamt und M20: Jakob Gieße (LGV). U20: Moritz Krämer (SVG). M30: Marco Laumers (SC Bleialf). M40: Niko Gottfried (LGV). M50: Rainer Borsch (LGV). M60: Gerd Heiseler (SV Wittlich). M70: Peter Schröder (PSV Wengerohr).
Langstrecke:
Frauen, Gesamt und W50: Annette Frings (Altenahr). W20: Isabella Richter (TuS Daun). W40: Nadja Hasenstab (RSC Stahlross Wittlich).
Männer, Gesamt und M20: Yannik Duppich (LGV). M30: Oliver Ewen (SV Neuerburg). M35: Thorsten Ringer (SC Schalkenmehren). M40: Oliver Högner. M45: Günter Willems (beide SV Neunkirchen-Steinborn). M50: Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren). M55: Eule Frings (Altenahr). M60: Theo Hammann (SV Wintrich). M65: Heinz Nehrenheim (VfB Ahbach). M70: Klaus Müller. M75: Josef Schmülgen (TuS Schmidt).
Nachwuchswettbewerbe:
Mädchen, W9: Jette Willars (SVG). W10: Mia Schmitz (TuS Daun). W11: Clara Breitenbach (SVE). W12: Hannah Unger (LGV). W13: Marie Hansen. W14: Jil Rohr (beide Athletic-Team Wittlich)
Jungen, M9: Gero Breitenbach. M10: Niklas Schäfer. M11: Jonas Diewald (alle SVE). M12: Marvin Klinkhammer (SVG). M13: Constantin Fuchs (Wittlicher TV). M14: Jan Stölben (LGV).
Abkürzungen: LGV = LG Vulkaneifel, SVE = SV Ellscheid, SVG = SV Gerolstein, TVC = TV Cochem