1. Sport
  2. Laufen

Bestleistung im Saarland zum Wettkampf-Wiedereinstieg

Leichtathletik : Bestleistung im Saarland zum Wiedereinstieg

In Rehlingen verbesserte Karl-Hans Riehm vom TV Germania Trier vor 45 Jahren in einem denkwürdigen Wettkampf dreimal den bestehenden Weltrekord im Hammerwurf. Im Corona-Sommer 2020 ist das Bungert-Stadion an der Saar für einige Leichtathleten der Region Trier die ersten Anlaufstelle bei der Rückkehr in den Wettkampfmodus.

Beim Sportfest am Dienstagabend blieb der studienbedingt für den 1. FC Kaiserslautern startende Konzer Michael Strupp dabei im Weitsprung mit 6,30 Metern nur neun Zentimeter unter seinem fünf Jahre alten persönlichen Rekord. Diese Weite erzielte der 23-Jährige im vierten und letzten Versuch. Um den zeitlichen Ablauf zu straffen, mussten die Sportler auf zwei der sonst üblichen Anläufe verzichten.

Strupps ehemalige Vereinskameradin Leonie Elmer von der TG Konz schaffte es auf der Stadionrunde sogar zu einer persönlichen Bestzeit. Die 17-Jährige verbesserte sich um mehr als eine Sekunde auf 1:02,07 Minuten und belegte in der Altersklasse U 18 den zweiten Platz. Lea Sanwald aus Freudenburg (Kreis Trier-Saarburg, startet für LV Merzig) belegte über 5000 Meter hinter der überragenden, mit 16:49,89 Minuten an die zweite Stelle der deutsche Jahresbestzeit laufenden Tanja Neubert (Fürth) in 19:39,75 Minuten den zweiten Platz.

alle Ergebnisse