Christina Laubenstein und Kevin Ugo um Hundertsekunden am DM-Glück vorbei

Christina Laubenstein und Kevin Ugo um Hundertsekunden am DM-Glück vorbei

Um Hundertstelsekunden an einer Medaille oder am Finale vorbei, der Konzerin Christina Laubenstein und dem aus Trier stammenden Kevin Ugo war bei den deutschen U23-Meisterschaften das Glück nicht hold.

Der 22-jährige Ugo, mit 20,81 Sekunden viertschnellster Deutscher in diesem Jahr über 200 Meter, kam am vergangenen Wochenende in Leverkusen nicht über 21,22 Sekunden und den vierten Platz hinaus. Zu Bronzemedaille fehlte dem deutschen Hochschulmeister, der 2015 vom PST Trier zum TV Wattenscheid wechselte, nur eine Hundertstelsekunde.

Die dreifache Zeitspanne, aber auf der viermal so langen Strecke trennte Christina Laubenstein vom 800-Meter-Finale. Die 20-Jährige, die seit Jahresbeginn für den LAZ Saar 05 Saarbrücken startet, verbesserte ihre persönliche Bestzeit aber auf 2:13,26 Minuten.

Ergebnisliste