1. Sport
  2. Laufen

Crossduathlon: Keine DM-Medaille ohne Training

Crossduathlon: Keine DM-Medaille ohne Training

Nach dem zweiten Platz im vergangenen Jahr belegte Andreas Theobald von Tri Post Trier diesmal bei den nationalen Titelkämpfen im Crossduathlon den sechsten Rang. Nach zwei internationalen Meisterschaften im Sommer hatte der 21-Jährige den Wettkampf ohne spezielle Vorbereitung bestritten.

Ganz ohne gezieltes Training geht es doch nicht. Einige Wochen lang hat es Andreas Theobald ruhiger angehen lassen. Aber ohne gezieltes Training konnte der Vorjahreszweite der deutschen Meisterschaften im Crossduathlon diesmal nicht nach den Medaillen greifen. Im baden-württembergischen Östringen belegte der 21-Jährige von Tri Post Trier am vergangenen Samstag den sechsten Platz im Elitefeld. Nach dem ersten Crosslauf über neun Kilometer (in 29:16 Minuten) und 30 Kilometer Mountainbike fahren (1:08:48 Stunden) lag Theobald als Vierter noch in Reichweite einer Medaille. Doch beim abschließenden Sechs-Kilometer-Lauf (25:40 Minuten) machte sich die Trainingspause bemerkbar. Trost: In der Altersklasse der 20- bis 29-Jährigen (M20) gewann er mit der Gesamtzeit von 2:04:23 Stunden Bronze. Deutscher Meister wurde Dominik Schramm (Schramberg/1:57:55). Theobalds Vereinskamerad Tim Dülfer belegte in 2:20:18 Stunden den 40. Platz (14. M20).

Ergebnisse