Dauner Läufer knackt Drei-Stunden-Marke im Marathon

Leichtathletik : Dauner Läufer knackt Drei-Stunden-Marke im Marathon

Das war Maßarbeit! Ingo Warken vom TuS Daun hat beim Baden-Marathon in Karlsruhe erstmals die Drei-Stunden-Schallmauer auf der Marathondistanz durchbrochen. Und dass fast auf die Sekunden genau

Der 39-Jährige lief die 42,195 Kilometer in 2:59:31 Stunden. „Sicher, dass es klappt, war ich mir eigentlich erst, als ich ins Stadion eingebogen bin und die Uhr gesehen habe“, erzählt Warken. Ein Muskelkrampf auf der Zielgeraden konnte ihn dann auch nicht mehr am Unterbieten der Drei-Stunden-Marke hindern.

Abgesehen von ein paar Brücken war Warken in Karlsruhe auf einer flachen Strecke unterwegs. Am Dauner Geschwister-Scholl-Gymnasium schickt der manchmal auch als Handballtrainer aktive Lehrer seine Schützlinge in der Trailrunning-AG gerne auf schmale Pfade bergauf und bergab durch den Wald. Als Vorbereitung auf den Karlsruhe-Marathon war Warken unter anderem beim Hospizlauf die Mosel entlang von Koblenz nach Trier im Juli insgesamt 95 Kilometer gelaufen.

Mehr von Volksfreund