Deutsche Sparkassenmeister trotzen dem Terror in Halle

Leichtathletik : Deutsche Sparkassenmeister trotzen dem Terror in Halle

Läufer in Halle an der Saale beugten sich nicht dem rechtsradikalen Terroranschlag am Mittwoch vergangener Woche. Der Mitteldeutsche Marathon mit den Deutschen Sparkassen-Meisterschaften fand trotz des Anschlags vor einer Synagoge am zweiten Oktober-Sonntag statt.

„Das finde ich gut“, sagte der Schweicher Lauftreff-Vorsitzende Dirk Engel. Der 49-Jährige kam durch die eher sommer- als herbstlichen Temperaturen beim Halbmarathon (21,1 Kilometer) ins Schwitzen. Bei dem zur Mittagszeit gestarteten Rennen belegte der Dekabank-Mitarbeiter in 1:32:24 Stunden den 16. Platz in der DM-Wertung (5. M 45). Besser lief es für seine Frau Yvonne Engel. Die 42-Jährige, die von 2010 bis 2014 die Sparkassentitel nach Trier holte, belegte diesmal über zehn Kilometer in 39:48 Minuten den dritten Platz und siegte bei den 40- bis 44-Jährigen (Altersklasse W 40). Zusammen mit Ingrid Fuchs (2. W 60 in 53:24 Minuten) und Inge Otto (3. W 60 in 55:57) holte sie den Mannschaftstitel für die Sparkasse Trier. Im Halbmarathon ging auch der M-70-Altersklassen an Reinhold Höffgen und damit an die Mosel.

Ergebnisse