1. Sport
  2. Laufen

Deutschland gewinnt mit Dominik Werhan

Deutschland gewinnt mit Dominik Werhan

Vergangene Woche der Gewinn der deutschen B-Jugendmeisterschaft, jetzt der erste Einsatz im Nationaltrikot und gleich ein Länderkampf-Sieg gegen Polen - Dominik Werhan vom Post-SV Telekom Trier läuft auf einer Erfolgswelle.

Acht Tage nach dem Gewinn der deutschen B-Jugendmeisterschaft feierte Dominik Werhan bei seinem ersten Einsatz im Nationaltrikot einen zweiten Platz. Der 16-Jährige vom Post-SV Telekom Trier (PST) musste sich beim U18-Länderkampf mit Polen am Samstag im sächsischen Borna in 8:37,44 Minuten nur Szymon Kulka (8:31,07) geschlagengeben. "Der Pole war ganz schön bissig. Nach 2100 Metern habe ich einen Angriff gestartet und bis 2400 Meter durchgehalten. Aber dann ist der Pole wieder vorbei", erzählt Werhan. Drei Punkte steuerte der Mertesdorfer zum Sieg der deutschen U18-Auswahl (235 : 191 Punkte) bei.

Obwohl es nicht zum Sieg reichte, sei er zufrieden, dass er vor den Augen der DLV-Trainer seine bisherigen Leistungen bestätigen und seine Länderkampf-Nominierung rechtfertigen konnte. "Im Nationaltrikot zu laufen ist schon noch einmal etwas ganz anderes, ein ganz anderer Druck", stellte Werhan fest. Beeindruckend sei auch das ganze Drumherum mit dem Einmarsch der Mannschaften und dem Spielen der Nationalhymnen gewesen. Nach den Wettkämpfen habe man mit den Polen gegessen und sei zusammen in die Disco gegangen.

Seinen nächsten Start plant der Schützling von PST-Trainer Volkhart Rosch am kommenden Sonntag beim Läufernachmittag in Ulmen in der Eifel über 1000 Meter.