1. Sport
  2. Laufen

Die Schnellsten und die Ausdauerndsten

Die Schnellsten und die Ausdauerndsten

Sie haben etwas von einem Familientreffen, die Siegerehrungen zum Bitburger-Läufercup. Zum 17. Mal hat sich die Läuferfamilie der Region in Bitburg getroffen, um die Besten und Ausdauerndsten der populären Laufserie zu ehren.

Bitburg. (teu) 128 Ausdauersportler sind im vergangenen Jahr mindestens sechsmal bei den neun Wertungsläufen des Bitburger Läufercups über zehn Kilometer mitgelaufen. Die schnellsten waren Yvonne Jungblut (Spiridon Hochwald) und Florian Neuschwander vom PST Trier (der TV berichtete). Die Wertung erfolgt durch Zeitaddition. 25 Läufer nahmen sogar an allen neun Rennen in Mertesdorf, Echternach, Oberweis, Gerolstein, Ralingen, Pronsfeld, Bitburg, Welschbillig und Langsur teil. Wer öfter als sechsmal läuft, dessen schlechteste Zeiten bleiben unberücksichtigt.

Große Veränderungen wird es bei der 18. Cup-Auflage nicht geben. Wie bisher muss ein Läufer sechs Zehn-Kilometer-Läufe absolvieren, um in die Wertung zu kommen. Der Bitburger-Läufercup 2011 startet am 7. Mai in Mertesdorf. Vier Wochen (2. Juni) später folgt der Abstecher über die deutsch-luxemburgische Grenze nach Echternach. Nach dem Gerolsteiner Stadtlauf (18. Juni) geht es beim Oberweiser Straßenlauf am 23. Juni zum 20. Mal durchs Prümtal. Das gleiche Jubiläum feiert am 12. November das Cup-Finale in Langsur. Der Deulux-Lauf ist nicht nur die teilnehmerstärkste Veranstaltung des Bitburger-Läufercups, sondern auch der größte Zehner in Rheinland-Pfalz. Weitere Cup-Wertungsläufe werden in Ralingen (30. Juli), Pronsfeld (13. August), Bitburg (11. September) und Welschbillig (3. Oktober) durchgeführt.

"Es wird aktuell über ein paar Neuerungen nachgedacht", sagt Jan-Hendrik Mons, der gemeinsam mit Thomas Melzer bei der Bitburger Braugruppe den Läufercup koordiniert. Als Beispiel nennt Mons die Möglichkeit, ab 2012 in den Altersklassen die Sieger statt durch die Zeit- durch eine Punktewertung zu ermitteln.