1. Sport
  2. Laufen

Doppelstarter bei Rheinlandmeisterschaften im Crosslauf

Doppelstarter bei Rheinlandmeisterschaften im Crosslauf

Auf Abschnitten des "Steinernen Gästebuchs" der Deutschen Edelsteinstraße werden am Sonntag (3. Februar, erster Start 11 Uhr, letzter Start 14.15 Uhr) in Veitsrodt im Hunsrück zum zweiten Mal nach 2003 wieder die Rheinlandmeister im Crosslauf ermittelt.

Am Wegrand sind die Namen vieler Prominenter in Stein gemeißelt. Auf den parkähnlichen Waldwegen werden am Sonntag (2. Februar) die besten Crossläufer des Leichtathletik-Verbands Rheinland ermittelt. Die Strecke bietet außer den Abschnitten mit Waldlauf-Charakter auch solche auf denen über Wiesen gelaufen wird. Der Parcours mit Start und Ziel am Sportplatz Veitsrodt bietet sowmit die unterschiedlichsten Laufuntergründe.

Aussichtsreiche Läufer aus Sicht der Region:

Frauen-Mittelstrecke (3,8 km): Tina Wessely machte bei den Rennen der Mosel-Serie einen guten Eindruck. Die 36-Jährige von Spiridon Hochwald wird sich mit Tina Marxen von der LG Vulkaneifel (LGV), Chiara Bermes vom Post-SV Trier (PST) und Tabea Schenke (Ahrweiler) mit starker, jüngerer Konkurrenz auseinandersetzen müssen.

Männer-Mittelstrecke (3,8 km): PST, aber doch Marc Kowalinski gegen LGV mit Gregor Witzel und Enrico Zenzen lautet das Duell in der Teamwertung und auch im Kampf um den Einzeltitel. Kowalinski wagt kurz nach der Genesung von einer Grippe doch noch nicht den Wettkampfeinstieg.

Frauen-Langstrecke (9,6 km): Wessely ist auch auf der knapp zehn Kilometer langen Distanz gemeldet und trifft hier auf Judith Olinger (PST) und die starke Julia Fischer (LG Lahn-Aar-Esterau). In der Teamwertung sind die PST-Läuferinnen klarer Favorit.

Männer-Langstrecke (9,6 km): Das PST-Team ist auch ohne Kowalinski ist auch hier Favorit. Christian Schmitz (LG Maifeld-Pellenz) hat gute Chancen, die Nachfolge des 2012 zweitschnellsten deutschen Marathonläufers Sören Kah als Rheinland-Crosslaufmeister anzutreten.

Nachwuchs: Hoch her gehen dürfte es U20-/U23-Rennen über 4800 Meter. Einen Vierkampf mit Alexander Bock (PST), dem ehemaligen deutschen Jugendvizemeister Julien Jeandrée (Ahrweiler), Markus Schweikert (LG Maifeld-Pellenz) und sich sagt Mirco Zenzen (LGV) voraus. Die U20- und U23-Mannschaftswertung sollte eine klare Sache für die PST-Junioren sein. Zahlenmäßig schwach vertreten, aber nicht chancenlos sind die regionalen Läufer in den übrigen Nachwuchsklassen.

Senioren: Im 5700-Meter-Rennen der Männer ab 50 Jahre hat die Region mit Richard Luxen (LGV) und Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) in der M50, Klaus Klaeren (PST) und Viktor Lieder (LGV) in der M55 sowie Heiko Gode (PST) und Hans-Josef Leinen (LG Bitburg-Prüm) in der M60 in vielen Altersklassen gleich mehrere heiße Eisen im Feuer.

Zeitplan und Ausschreibung im Internet: http://www.lvrheinland.de/fileadmin/dbcontent/2013/A_Wettkampfsport/A_2013-02-03_Veitsrodt.pdf

Teilnehmerliste: http://www.lvrheinland.de/fileadmin/dbcontent/2013/01_Januar/TN_2013-02-03_Veitsrodt_K.htm<img _cke_saved_src="http://admin.volksfreund.de/storage/pic/dev2/clickme/fotostrecken/laeufederregion/2613402_0_Corbier-de-Caroline_und_weitere_PST-Luferinnen.jpg" data-cms_id="2613402" data-cms_otag="IMG" data-fcms-id="IMG2613402" src="/storage/pic/dev2/clickme/fotostrecken/laeufederregion/2613402_0_Corbier-de-Caroline_und_weitere_PST-Luferinnen.jpg" title="Rheinland-Crosslaufmeisterschaft 2003" />