1. Sport
  2. Laufen

Drei Trierer bei Crosstriathlon-EM in der Schweiz

Drei Trierer bei Crosstriathlon-EM in der Schweiz

Als amtierender Vizeeuropameister der Eliteklasse geht Jens Roth bei den europäischen Crosstriathlon-Meisterschaften an den Start. Angesichts des großen Starterfeldes werde es schwer, den Vorjahreserfolg zu wiederholen. "Wenn ich mit Edelmetall nach Hause komme, wäre das noch höher zu bewerten als 2015", glaubt der 28-Jährige.

"Das Verteidigen der Silbermedaille wird kein Kinderspiel", glaubt Jens Roth. Der letztjährige Crosstriathlon-Vizeeuropameister von Tri Post Trier weiß, dass es am Samstag (25. Juni) in Vallée de Joux in der Schweiz schwer werden wird, wieder unter die besten Drei zu kommen. "Auf eine Medaille schiele ich aber schon. Mein Ziel bleibt es, bester Deutscher zu sein und in die Top Fünf zu kommen", sagt der 28-Jährige. Roth hofft, dass die 1500-Meter-Schwimmdistanz wegen des nur 14 Grad kalten Lac Brenet nicht halbiert wird. Die Mountainbikestrecke (zwei Runden zu je 18 Kilometern) mache keinen sehr anspruchsvollen Eindruck, so Roth. Zum Abschluss auf jeder der beiden Fünf-Kilometer-Laufrunden einmal ein steiler Anstieg bewältigt werden.

Während Roth beim Xterra Schweiz in der Eliteklasse startet, stellt sich seine Vereinskamerad Andreas Theobald und Tim Dülfer der U23-Konkurrenz beziehungsweise der bei den 18- bis 25-Jährigen. Streckenpläne
EM-Starter