Durchorganisierter Eifellauf in Schönecken

Durchorganisierter Eifellauf in Schönecken

Mit dem Eifellauf in Schönecken bricht am 24. Januar die zweite Hälfte der Eifellauf-Saison 2014/15 an. Die Organisatoren haben sich besonders viel Mühe bei der Streckenauswahl gegeben.

"Die Organisatoren des Eifellaufs in Schönecken haben sich richtig ins Zeug gelegt", verspricht Eifellauf-Koordinator Peter de Winkel für den nächsten vereinsübergreifenden Trainingslauf am Samstag (24. Januar). Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Sportplatz. Der Schnupper-Eifellauf über etwa zehn Kilometer führt von dort ins Altburgtal und zur Burg des Eifelorts. Auf den beiden längeren Distanzen (zirka 16 und 20 Kilometer) geht es für die Läufer zunächst in die Schönecker, dann in die Wallersheimer Schweiz und über Hersdorf und durch Altburgtal zurück. Die mittlere und längste Strecke verlaufen weitgehend identisch bis auf zwei Zusatzschleifen für die Langstreckler. Wie bei den Eifelläufen üblich wird in Gruppen mit mindestens zwei ortskundigen Läufern ohne Zeitmessung und Wettkampfcharakter gelaufen. Weitere Informationen bei Hermann Schröder (Telefon 0160/98483055) und im Internet: www.eifellauf.de

Mehr von Volksfreund