| 16:49 Uhr

Leichtathletik
Eifelläufe feiern 25-jähriges Bestehen - Samstag Lauf in Oberweis

Oberweis. Gemeinsam läuft’s sich leichter, das war vor 25 Jahre die Erkenntnis, aus der die Eifelläufe entstanden.

Im Winter 1993 startete eine Gruppe von Ausdauersportlern unterschiedlicher Vereine ihre Vorbereitung auf den New-York-Marathon. Für die erforderlichen langen Läufe bis jenseits der 30 Kilometer traf man sich alle zwei Wochen an anderen Orten, wo die Einheimischen ihr Lauf-Revier vorstellten. Dieses Konzept kam so gut an, dass seitdem im Winterhalbjahr regelmäßig die sogenannten Eifelläufe starten. Die Trainingsläufe werden als Gruppentraining ohne Zeitmessung und Wettkampfcharakter durchführt. In der Regel werden drei Strecken von etwa zehn, 15 und 20 Kilometern angeboten. Ortskundige Läufer führen über die Strecken.

Am Samstag (30. Dezember) feiern die Eifelläufe ihr 25-jähriges Bestehen in Oberweis. „Das war der erste Eifellauf, bei dem es ein gemütliches Beisammensein nach dem Laufen gab“, erklärt Eifellauf-Koordinator Peter de Winkel. Außerdem ist der Oberweiser traditionell der letzte Eifellauf des Jahres. Wer mitlaufen möchte, sollte einfach um 14.30 Uhr am Sportplatz Oberweis sein. Ein Startgeld wird nicht erhoben