1. Sport
  2. Laufen

Ein Titelverteidiger, drei Teams aus der Region Trier bei Crosslauf-DM

Crosslauf : Ein Titelverteidiger, drei Teams

Nur sechs Tage nach der Europameisterschaft geht es für Samuel Fitwi von der LG Vulkaneifel bei der Crosslauf-DM um die Verteidigung seines 2020 gewonnen Titels. Die Trierer Vereine sind mit drei Nachwuchsmannschaften am Start.

Mehr als 20 Monate lang amtiert Samuel Fitwi bereits als Deutscher Crosslaufmeister. Am morgigen Samstag (18.12.) kann der 25-Jährige von der LG Vulkaneifel in Sonsbeck (Nordrhein-Westfalen) seine „Amtszeit“ um ein komplettes Jahr verlängern. Sechs Tage nach den Europameisterschaften im Geländelauf im irischen Dublin kann sich Fitwi mit seinem zweiten DM-Titel selbst ein Weihnachtsgeschenk machen.

Die Erholungszeit nach der EM ist mit sechs Tagen allerdings kurz, gibt Fitwis Trainer Yannik Duppich zu bedenken. Obwohl oder gerade weil es auf den zehn Kilometern in Dublin für seinen Schützling nicht nach Wunsch lief (nach dem sechsten Platz 2019 belegte Fitwi diesmal den 19.) sind zehn kraftraubende Kilometer im Gelände nicht so einfach wegzustecken. Und dass die nationale Konkurrenz nicht zu unterschätzen ist, hat das Qualifikationsrennen in Pforzheim gezeigt. Fitwi musste sich dort im Sprint knapp dem Karlsruher Markus Görger geschlagen geben. In Dublin war Filimon Abraham (LG Festina Rupertiwinkel) als 14. bester Deutscher. Der wie wie Fitwi aus Eritrea stammende 29-Jährige verzichtet allerdings auf die DM. Im Frauen- und U-23-Rennen über 6,1 Kilometer ist die frischgebackene rheinland-pfälzische Landesmeisterin Anne Meyer vom Post-Sportverein Trier (PST) einzige Starterin aus der Region.

Eine weitgehend flache Strecke mit nur einem kleinen, künstlichen Hügel, aber tiefer Boden, enge Kurven und Strohballen als Hindernisse erwartet die DM-Starter auf der Zwei-Kilometer-Runde im Sonsbecker Willy-Lemkens-Sportpark. Zweimal müssen Fitwis Vereinskamerad Jakob Gieße und die U-23-Junioren des PST den Parcours umrunden. Das Trierer Team muss allerdings krankheitsbedingt auf Giulio Ehses verzichten. Der 21-Jährige hatte als Sechster der Einzelwertung das PST-Junioren-Team im vergangenen Jahr auf den sechsten Platz geführt.

Erstmals ein Team hinter sich hat Rebecca Bierbrauer. Nachdem die U-18-Vorjahresdritte vom Verein Silvesterlauf Trier bis in den Spätsommer verletzt keine Wettkämpfe bestreiten konnte, steht die Mannschaft mit der 17-Jährigen, Emma Thein, Carla Lucas und Johanna Dolk erst einmal im Vordergrund. „Es ist schon was anderes, wenn man weiß, dass die anderen Mädels auch dabei sind“, schöpft Bierbrauer Zusatzmotivation aus dem Teamgedanken. Für eine Einzelmedaille im starken Feld der Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005 muss sich Bierbrauer auf der 4,1-Kilometer-Distanz gegenüber dem nationalen Rennen in Darmstadt vor knapp einem Monat noch zulegen.

Am meisten Konkurrenz (über 100 Meldungen) haben Jan Rinnenburger (Silvesterlauf Trier) sowie die PST-Nachwuchsläufer Philipp Adam, Jan Gerth, Hannes Hubertz und Simon Quint über ebenfalls zwei Runden der Altersklasse U 18.

Live-Ergebnisse

Livestream