1. Sport
  2. Laufen

Enrico Zenzen gewinnt Bruderduell beim Ellscheid-Cross

Enrico Zenzen gewinnt Bruderduell beim Ellscheid-Cross

Deutlicher Sieg für den älteren der beiden Zenzen-Brüder beim Auftaktrennen zur Vulkaneifel-Crosslauf-Serie in Ellscheid: Enrico Zenzen siegte über acht Kilometer mit einer halben Minute Vorsprung vor Mirco.

 Der ältere der beiden Zenzen-Brüder Enrico (vorn) gewann das Langstreckenrennen beim Crosslauf in Ellscheid gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Mirco.
Der ältere der beiden Zenzen-Brüder Enrico (vorn) gewann das Langstreckenrennen beim Crosslauf in Ellscheid gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Mirco. Foto: Holger Teusch
 Tina Marxen von der LG Vulkaneifel war beim Ellscheider Crosslauf schnellste Frau über acht Kilometer.
Tina Marxen von der LG Vulkaneifel war beim Ellscheider Crosslauf schnellste Frau über acht Kilometer. Foto: Holger Teusch

Die erste der vier Runden zu je zwei Kilometer Länge absolvierten Mirco und Enrico Zenzen noch gemeinsam. Dann setzte sich der mit 23 Jahren fünf Jahre ältere Enrico deutlich ab. Trotz der halben Minute Rückstand lief aber auch der 18-jährige Mirco Zenzen in 26:10 Minuten auf der abwechslungsreichen Acht-Kilometer-Strecke eine gute Zeit. Der Drittplatzierte, M45-Sieger Alwin Nolles von der LG Meulenwald Föhren, folgte in 29:12 Minuten mit mehr als drei Minuten Rückstand.

Schnellste Frau war in 31:47 Minuten Tina Marxen von der LG Vulkaneifel (LGV). Die 32-Jährige distanzierte Britta Kribs (LG Pronsfeld-Lünebach/34:43) und ihre Vereinskameradin Annelie Zimmer (36:54) deutlich. Auf der vier Kilometer langen Mittelstrecke gab es einen LGV-Doppelsieg bei Frauen und Männern: Die 17-jährige Elena Bender wiederholten ihren Vorjahressieg in 16:29 Minuten. Der gleichaltrige Jakob Gieße siegte in 13:54 Minuten vor Jakob Gieße (LGV/14:14) und Niklas Butzen (SV Mehren/15:07).

Insgesamt kamen bei der Auftaktveranstaltung zur Vulkaneifel-Crosslauf-Serie (weitere Läufe in Mehren, Daun und Birgel) 142 Läufer ins Ziel, 32 mehr als vor einem Jahr bei Schnee und Eiseskälte.