1. Sport
  2. Laufen

Erster Cross-Bezirkstitel für Yannik Cuppich (LGV) und gleich doppelt

Kelberg : Erster Cross-Bezirkstitel - und dann gleich doppelt (Fotos)

104 Teilnehmer kämpften in Kelberg um die die Crosslauf-Meistertitel des Bezirks Trier. Julia Moll und Anne Meier bei den Frauen sowie Yannik Duppich bei den Männern sicherten sich die Siege auf Mittel- und Langstrecke.

Erstmals seit fast zehn Jahren kommt wieder ein Bezirksmeister im Crosslauf von der LG Vulkaneifel (LGV) und das gleich sowohl auf der Mittel- als auch auf der Langstrecke. Yannik Duppich gewann am vergangenen Sonntag in Kelberg beide Rennen souverän.

Der Trainer von Samuel Fitwi, dessen Schützling sich zurzeit auf die Europameisterschaft im Querfeldeinlauf vorbereitet, siegte zunächst über gut vier Kilometer in 14:05 Minuten vor seinem Vereinskameraden Jakob Gieße (14:12) und Damian Gindorf vom Post-Sportverein Trier (PST/14:52). Rund eine Stunde später war Duppich auch auf der doppelten Distanz nicht zu schlagen. Der 31-Jährige lief zunächst mit den aus Kelberg stammenden Brüdern Mirco und Enrico Zenzen (ebenfalls LGV) gemeinsam, sicherte sich nach einer Tempoverschärfung aber sicher in 30:02 Minuten den Sieg. Bei den letzten beiden von insgesamt vier Anstiegen hinauf auf Uesserberg habe auch er die jeweils 50 Höhenmeter pro Runde (à zwei Kilometer) gespürt. Der zweitplatzierte Mirco Zenzen war 2012 der letzte LGV-Crosslauf-Bezirksmeister. Kurios: Obwohl 2009 Teilnehmer an den Europameisterschaften war es für Duppich der erste Bezirkstitel im Gelände.

 Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel (Startnummer 54) feierte bei den Bezirksmeisterschaft im Crosslauf in Kelberg einen Doppelsieg über Mittel- und Langstrecke.
Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel (Startnummer 54) feierte bei den Bezirksmeisterschaft im Crosslauf in Kelberg einen Doppelsieg über Mittel- und Langstrecke. Foto: Holger Teusch

Das gilt, allerdings aus einem anderen Grund, auch für Anne Meier. Denn für den PST-Neuzugang war es die erste Meisterschaft im Trierer Trikot. Die 20-Jährige siegte über acht Kilometer in 34:45 Minuten mit einer Minute Vorsprung vor Michelle Bauer (LT Schweich/35:43). Auch auf der Mittelstrecke ging der Sieg nach Trier: Julia Moll setzte sich in 18:06 Minuten gegen die 16-jährige Maren Spang (TuS Fortuna Saarburg/19:33) durch.

Mit 104 im Ziel registrierten Teilnehmern kamen zwar rund 30 weniger zu der von der DJK Kelberg organisierten Veranstaltung, als im Februar 2020 zu den Titelkämpfen nach Manderscheid. Allerdings war das noch vor der Corona-Pandemie. Zahlenmäßig gut besetzt war außer dem Mittelstreckenrennen auch der Lauf des U-14-Nachwuchses über 1450 Meter mit den Siegen der zwölfjährigen Julie Vandenbussche von der TG Konz (5:16 Minuten) und Theo Knopp (PST/4:55).

Ergebnisse:

Frauen, 4100 m: 1. Julia Moll (PST) 18:06 Minuten, 2. Maren Spang (FS/U 18) 19:33, 3. Johanna Dolk (Silvesterlauf Trier/U 18) 20:20, 4. Lorene Rouyer (BW/U 20) 20:32.

8000 m: 1. Anne Meier (PST/U 23) 34:45 Minuten, 2. Michelle Bauer (LT Schweich/W 30) 35:43, 3. Silvia Morgen (PST/W 40) 38:11.

Seniorinnen Ü 50, 6050 m: 1. Monika Hübner (LGM/W 55) 32:50 Minuten, 2. Marion Haas (LGM/W 55) 33:15, 3. Irmgard Mann (PST/W 70) 38:52.

Mädchen U 12, 1450 m: 1. Lilly Förster (PST/W 10) 5:27 Minuten, 2. Elisabeth Schwind (PST/W 11) 5:38, 3. Nele Wihl (TuS Mosella Schweich/W 10) 5:55.

U 14, 1450 m: 1. Julie Vandenbussche (TG Konz/W 12) 5:16 Minuten, 2. Lisa Wihl (TuS Mosella Schweich/W 12) 5:37, 3. Hannah Stohmann (PST/W 13) 5:38, 4. Marlene Moll (PST/W 13) und Lotte Schmitt (PST/W 12) beide 5:42, 6. Giovanna Engel (TG Konz/W 12) 5.46.

U 16, 2150 m: 1. Ann-Sophie Simon (BW/W 15) 9:45 Minuten, 2. Celina Rodarius (DJK Kelberg/W 14) 9:50, 3. Lisa Loreen Ludes (PST/W 14) 9:53.

Männer, 4100 m: 1. Yannik Duppich (LGV) 14:05 Minuten, 2. Jakob Gieße (LGV) 14:12, 3. Damian Gindorf (PST) 14:52, 4. Jakob Hering (PST) 15:03, 5. Constantin Fuchs (PST/U 20) 15:13, 6. Benjamin Sjögren (PST) 15.34, 7. Andreas Koster (PST) 15:36, 8. Finn Küpper (LGV) und Philipp Adam (PST/U 18) beide 15:38, 10. Hannes Hubertz (PST/U 18) 16:15.

8000 m: 1. Yannik Duppich (LGV/M 30) 30:02 Minuten, 2. Mirco Zenzen (LGV) 30:15, 3. Enrico Zenzen (LGV) 30:40, 4. Hendrik Haumann (TG Konz/M 40) 33:03. M 45: Hagen Becker (PST) 38:34.

Senioren Ü 50, 6050 m: 1. Alwin Nolles (LGM/M 55) 24:44 Minuten, 2. Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn/M 55) 25:37, 3. Dirk Engel (LT Schweich/M 50) 26:25. M 60: Hermann Barten (BW) 32:37. M 65: Theo Hammann (Spiridon Hochwald) 34:14. M 70: Hans-Josef Leinen (LG Bitburg-Prüm) 33:29.

Jungen U 14, 1450 m: 1. Theo Knopp (PST/M 13) 4:55 Minuten, 2. Theo Knob (PST/M 13) 4:59, 3. Jonas Teusch (BW/M 12) 5:01, 4. Fabian Drexler (PST/M 12) 5:14, 5. Morris Freibergs (DJK Kelberg/M 12) 5:30, 6. Paul Morgen (PST/M 12) 5:33, 6. Maximilian Hoppe (FS/M 13) 5:36.

U 16, 2150 m: 1. Benjamin Wacht (FS/M 15) 7:49 Minuten, 2. Aeneas Thor Hauf (PST/M 14) 7:54, 3. Michael Koch (Silvesterlauf Trier/M 15) 8:35, 4. Mattey Yanchev (BW/M 14) 8:53, 5. Nico Simon (BW/M 15) 8:54.

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, FS = TuS Fortuna Saarburg, LGM = LG Meulenwald Föhren, LGV = LG Vulkaneifel, PST = Post-Sportverein Trier

alle Ergebnisse