1. Sport
  2. Laufen

Erster Sieg für Region Trier nach 7 Jahren beim Osterlauf Grevenmacher

Osterlauf : Erster Sieg für die Region nach sieben Jahren (Fotos)

Yvonne Engel vom LT Schweich beendet nach sieben Jahren die Siegflaute der Läufer der Region Trier beim Osterlauf in Grevenmacher. 432 Läufer erreichten am Ostermontag das Ziel.

Das war eine Punktlandung mit einem unerwarteten Erfolg! In 3:50 Minuten wollte Yvonne Engel jeden der zehn Kilometer beim Osterlauf in Grevenmacher laufen, verriet Ehemann und Coach Dirk Engel, als er aufgeregt zwischen Moselpromenade und Fußgängerzone des Grenzstadt pendelte, um die 45-Jährige vom Lauftreff Schweich auf der Laufrunde anzufeuern. Das gelang Yvonne Engel mit 38:17 Minuten. Die drei Sekunden, die sie schneller war, als beim angestrebten Schnitt, gehen auf das Konto der Zusatzmotivation, wenn man merkt, dass man in Führung liegt.

Das kam für Yvonne Engel überraschend. Denn zunächst hatte sich mit der luxemburgischen Nationalmannschaftsläuferin Shirley Kap eine ausgewiesene Crosslauf-Spezialistin (88. der Weltrangliste), die zuletzt viele Rennen in Spanien bestritt, direkt nach dem Start abgesetzt. Schon nach der knapp einen Kilometer langen Einführungsrunde hatte sie rund 20 Sekunden Vorsprung auf die übrigen Frauen. Doch nach nicht einmal der Hälfte der Gesamtdistanz stand die 30-Jährige von Celtic Diekirch am Streckenrand. Und Yvonne Engel und ihrer Vereinskameradin Michelle Bauer kämpften unvermittelt mit der Grevenmacher Lokalmatadorin Annette Jaffke um den Sieg statt nur um die Podiumsplätze.

Nach vielen Rückschlägen mit Verletzungen konnte Engel ihre ganze Routine ausspielen und nach sieben Jahren für den ersten Sieg für die Region Trier beim Osterlauf in Grevenmacher sorgen. Auch 2015 war sie es, die gewonnen hatte. Damals in 37:21 Minuten. Dass sie diesmal knapp eine Minute langsamer war, störte nicht. Der Vorsprung auf Jaffke war am Ende mit 18 Sekunden komfortabel.. Bauer blieb als dritte Frau in 39:27 Minuten ebenfalls unter der 40-Minuten-Schallmauer und komplettierte den Schweicher Erfolg.

Bei den Männern gab es mit dem Sieg des Australiers Matthew Fox in exakt 31 Minuten eine Premiere. Hinter dem Luxemburger Niall Foley (32:19) und dem Franzosen Sébastien Laurier (32:26) belegte Kevin Bohn aus Palzem in 32:57 Minuten den vierten Platz.

Dass auf Yvonne Engels Osterlaufsieg im Hauptlauf noch weitere von Läufern aus der Region Trier folgen, darauf lassen die ersten Plätze der Mädchen von Tri Post Trier in den Nachwuchsrennen hoffen. Lilly Förster siegte in beeindruckender Weise in 2:29 Minuten über knapp 800 Meter der Altersklasse U 12 und ihre zwei Jahre ältere Vereinskollegin Lisa Wihl entschied das U-14-Rennen über zwei Kilometer in 7:35 Minuten für sich. Wermutstropfen für die bereits 44. Auflage des Grevenmacherer Osterlaufs: Mit 432 Läufern erreichten in etwas nur halb so viele Sportler das Ziel wie vor der Pandemie.

Ergebnisse:

Frauen, 5 km: 1. Liz Weiler (Luxemburg) 19:14 Minuten, 2. Lou Schmit (Luxemburg/U 18) 20:15, 3. Anne Sophie Vandenbussche (TG Konz/W 40) 21:15.

10 km: 1. Yvonne Engel (LT Schweich/W 45) 38:17 Minuten, 2. Annette Jaffke (Luxemburg/W 45) 38:35, 3. Michelle Bauer (LT Schweich/W 30) 39:27, 4. Stéphanie Peller (Luxemburg/W 35) 41:29, 5. Gina Breuer (TG Konz) 42:46, 6. Sally Dickes (Luxemburg) 42:53. W 60: Gisela Brech (TG Konz) 53:59.

Männer, 5 km: 1. Gaspar Kluckers (U 20) 15:47 Minuten, 2. Tom Recht (U 20) 16:21, 3. Adrien Neu (U 18) 16:47 (alle Luxemburg), 7. Jerome Vandenbussche (TG Konz/M 40) 17:20.

10 km: 1. Matthew Fox (Australien/M 35) 31:00 Minuten, 2. Niall Foley (Luxemburg) 32:19, 3. Sébastien Laurier (Frankreich) 32:26, 4. Kevin Bohn (Palzem/Losch Luxembourg) 32:57, 5. David Lentz (Luxemburg) 33:05, 6. Marc Schumacher (Polizei Saarland) 33:20, 15. Philipp Hensel (LT Schweich) 35:12. M 50: Markus Krempchen(Athletic Perl) 38:56. M 60: Hermann Goergen (RSC Obermosel Wincheringen) 42:41.

Mädchen U 12, 800 m: 1. Lilly Förster (Tri Post Trier) 2:29 Minuten, 2. Elise Bock 2:42, 3. Chiara Faber 2:48, 4. Nelly Ney 2:49 (alle Luxemburg), 5. Nele Wihl (Tri Post Trier) 2:53.

U 14, 2 km: 1. Lisa Wihl (Tri Post Trier) 7:35 Minuten, 2. Eva Engel (PSV Wengerohr) 8:45, 3. Mia Eicher (Luxemburg) 8:52.

alle Ergebnisse