1. Sport
  2. Laufen

Fastnachtslauf fällt aus

Fastnachtslauf fällt aus

Mit dem Fastnachtslauf von Wasserliesch fällt bereits die fünfte Laufveranstaltung in diesem Jahr dem harten Winter zum Opfer. Für die Organisatoren ist die Absage nicht nur ärgerlich, sondern birgt auch finanzielle Risiken.

Wasserliesch. (teu) Und wieder eine Laufabsage: Nach den Schneefällen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben die Organisatoren des für den heutigen Samstag, 13. Februar, geplanten Wasserliescher Fastnachtslaufs die Veranstaltung abgesagt. "Auf der Strecke kann man so nicht laufen", sagt Klaus-Peter Breser vom Ausrichterverein SV Wasserliesch/Oberbillig. Der Untergrund auf der Fünf-Kilometer-Runde durch den Ort mit ihrer ein Kilometer langen Steigung sei zu rutschig, und Besserung sei nicht in Sicht. "Es gibt kein Salz mehr", erklärt Breser das Dilemma. Er habe bei der Verbandsgemeinde Konz und der Ortsgemeinde nachgefragt, aber der harte Winter hat die Streusalz-Vorräte aufgezehrt - und was noch vorhanden ist, wird für andere Zwecke als zum Präparieren einer Laufstrecke benötigt.

Die Absage ist in mehrfacher Hinsicht ärgerlich: Zunächst natürlich für die Läufer, die auf der amtlich vermessenen Zehn-Kilometer-Strecke erstmals in diesem Jahr einen Vergleichswert für ihre Fitness erhalten wollten. Außer den Schnellsten werden beim Fastnachtslauf aber traditionell auch immer die am schönsten kostümierten Teilnehmer prämiert. Wer nun lauf-taugliche Verkleidungen geschneidert hat, kann sie nur noch bei "normalen" Karnevalsumzügen präsentieren.

Nicht zuletzt hatte der SV Wasserliesch/Oberbillig bereits Ausgaben. Die Startgeldeinnahmen bleiben nun aber aus. Zum Glück seien die Kosten noch nicht so immens, erklärt Breser. Man werde mit den Sponsoren besprechen, wie bereits gezahlte Gelder verwendet würden.

EXTRA

Neue Lauftermine: Fünf Läufe wurden in diesem Jahr bereits abgesagt. Während für die Bezirks-Crosslaufmeisterschaften und den Wasserliescher Fastnachtslauf wohl kein Nachholtermin gefunden wird, haben sich andere Veranstalter bereits festgelegt: Der Crosslauf in Breit im Hunsrück soll am 27. Februar, der Bekonder Zitronenkrämerlauf am 6. oder 7. März und der Föhrener Bendersbachlauf am 27. März stattfinden. Voraussetzung: Eis und Schnee sind bis dahin weitgehend geschmolzen.