1. Sport
  2. Laufen

Florian Neuschwander gewinnt 50-Kilometer-Lauf-Debüt

Florian Neuschwander gewinnt 50-Kilometer-Lauf-Debüt

Bei seinem ersten 50-Kilometer-Lauf überhaupt siegte Florian Neuschwander bei Kälte und auf verschneiter Strecke am Samstag im hessischen Rodgau.

Es war Florian Neuschwanders Einstand im Ultramarathonlauf auf der Straße sein, doch von Asphalt sah der 31-Jährige aus Trier am vergangenen Samstag im hessischen Rodgau nicht viel. Zwei Drittel der Fünf-Kilometer-Runde, die zehnmal zu durchlaufen war, waren schneebedeckt. Unter den Füßen von 449 Teilnehmern (im Ziel) wurde der Untergrund immer schmieriger. Neuschwander, der zum Jahreswechsel vom Post-SV Trier zum Trierer Stadtlauf e.V. gewechselt war, kam aber auch mit diesen Bedingungen gut zurecht. Bis auf die zweite lief Neuschwander jede Runde schneller als der Ukrainer Oleksandr Holovnytskyy. Nach 3:08:47 Stunden hatte Neuschwander mehr als sieben Minuten Vorsprung auf seinen sechs Jahre älteren Konkurrenten, der 2012 mit 6:48:21 Stunden der weltweit zehnschnellste 100-Kilometer-Läufer war.