1. Sport
  2. Laufen

Gelingt Fitwi der erste DM-Titelgewinn beim Crosslauf?

Deutsche Crosslaufmeisterschaften : Gelingt Fitwi der erste DM-Titelgewinn?

Samuel Fitwi von der LG Vulkaneifel gehört zu den Favoriten auf der Langstrecke bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Sindelfingen. Die Region Trier ist insgesamt gut vertreten.

Die Cross-DM am Samstag (7. März) in Sindelfingen könnte zum größten Triumph in der noch jungen Karriere von Samuel Fitwi werden. Der 24-Jährige von der LG Vulkaneifel (LGV) gilt auf der 9,9 Kilometer langen Königsdistanz als Favorit. Vor einem Jahr er Dritter. Doch nicht nur weil die 2019 vor ihm platzieren Richard Ringer (LC Rehlingen) und Amanal Petros (TV Wattenscheid) diesmal auf die Geländelaufmeistersdchaften verzichten, sind alle Augen auf den LGV-Läufer gerichtet. Mit seinem sechsten Platz bei den Europameisterschaften 2019, dem besten Resultat, dass je ein Deutscher bei kontinentalen Loslaufe-Titelkämpfen eingefahren hat, hat Fitwi mehr noch als mit der U-23-Silbermedaille ein Jahr zuvor gezeigt, dass er ein ausgesprochener Spezialist im Gelände ist.

Zusätzlich in seine Karten spielt, dass die starken Läufer der LG Telis finanz Regensburg sich zuerst auf das Mittelstreckenrennen (4,4 Kilometer) um 12 Uhr konzentrieren und dann entscheiden, ob sie vier Stunden später noch einmal starten. Der Regensburger Simon Boch, der bei Fitwis Rheinland-Pfalz-Rekord über Halbmarathon (1:02:34 Stunden) in Barcelona knapp vor dem aus Eritrea stammenden Sportler lag. Zudem dürfte das von Nicolas Krämer und Finn Küpper komplettierte LGV-Team eine zusätzliche Motivation sein.

Als Mannschafts-Titelverteidiger reisen die M-60-Senioren aus der Eifel mit Willi Jöxen, Richard Luxen und Viktor Lieder nach Sindelfingen. Beim Nachwuchs ist der Post-Sportverein Trier (PST) gleich mit einem aussichtsreichste in U-23-Team dabei. Triathlon-Ass Giulio Ehses hat sogar Ambitionen für eine vordere Platzierung in der Einzelwertung. Dazu kommen Johannes Hein, Adrian und Abraham Wirtz. Mit Rebecca Bierbrauer vom Verein Silvesterlauf Trier feiert die beste Nachwuchsläuferin der Region ihr DM-Debüt in der Leichtathletik. Die noch 15-Jährige war bereits im Duathlon und Triathlon Deutsche Meisterin ihrer Altersklasse und startet bei den unter 18-Jährigen über 4,4 Kilometer. Noch einmal 1100 Meter weiter muss Lotta Schlund (PST) im Frauenlauf rennen.

Aussschreibung mit Zeitplan

Teilnehmerliste