1. Sport
  2. Laufen

Gelungene Sommernachtslaufprobe am Sonntagmorgen

Gelungene Sommernachtslaufprobe am Sonntagmorgen

Zufrieden mit der Resonanz auf den angebotenen Probelauf über die neue Strecke des Ralinger Volkslaufs waren die Organisatoren des FSV Ralingen. 30 Läufer kamen, um am Sonntagmorgen die Strecke für den erstmals als Nachtlauf durchgeführten Zehn-Kilometer-Rennens zu testen.

"Ich war überrascht über den Zuspruch", freute sich Manfred Marx. Teilweise fuhren die Laufbegeisterten 30 Kilometer mit dem Auto, um sich ein Bild von der neuen Strecke zu machen. Präsentiert vom Laufportal des Trierischen Volksfreunds wird der Ralinger Sauertallauf am Samstagabend als Sommernachtslauf am späten Abend durchgeführt.

Die neue Strecke führt beim Jubiläum (der Sauertallauf findet am Samstag zum 25. Mal statt) erstmals länderübergreifende durch Deutschland und Luxemburg. Bei der laufenden Besichtigung hätten die Teilnehmer viele Tipps und Anregungen gegeben, die man schon bei der aktuellen Auflage berücksichtigen werden, sagte Marx.

Beim 25. Ralinger Sauertallaufes unterscheidet sich die Streckenführung grundlegend von den vorhergehenden Strecken. Bildeten in den Vorjahren weitestgehend die Bundesstraße und der Radweg zwischen Ralingen und Wintersdorf den Kern der Strecke, so geht es diesmal fast ausschließlich durch die Gemeinden Ralingen und Rosport.

Start ist wie bei der ersten Veranstaltung vor 25 Jahren wieder in der Schulstraße. Von hieraus geht es durch den Ortskern von Ralingen über die Grenzbrücke nach Rosport. Hier verläuft die Strecke entlang vom Campingplatz und Freizeit- und Kulturpark.

In der zweiten Runde führte der Probelauf über einen alternativ vermessenen Streckenabschnitt. Aufgrund von noch ausstehenden kleineren Bauarbeiten in der Gemeinde Rosport, kann auf einem Abschnitt von zirka 100 Metern die finale Streckenführung erst in den letzten Tagen vor dem Sommernachtslauf festgelegt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.fsv-ralingen.de