1. Sport
  2. Laufen

Gerolsteiner Crosslauf zieht nach Büscheich

Gerolsteiner Crosslauf zieht nach Büscheich

Nach sieben Crossläufen im Ortsteil Roth zieht der SV Gerolstein mit seinem Crosslauf vom nördlichsten Ortsteil in den Süden des Stadtgebiets nach Büscheich. Am Sonntag, 12. Februar, erwartet die Läufer eine hauptsächlich durch Wald führende Strecke an den Hängen der 617 Meter hohen Dietzenley.

Laut Hans-Peter Böffgen vom SV Gerolstein versprechen die Pfade und Wege ein besonderes Naturerlebnis. Für den Ausgang der Vulkaneifel-Cross-Serie kommt dem dritten Wertungslauf (von vieren, Finale am 18. März in Birgel) eine besondere Bedeutung zu. Auf den Hauptdistanzen über rund vier und acht Kilometer kann nur die Schweicherin Yvonne Engel vorzeitig den Serien-Gesamtsieg auf der Langstrecke perfekt machen. Lena Kaster (Mittelstrecke) und Samuel Fitwi Sibhatu (Langstrecke, beide LG Vulkaneifel) können zumindest theoretisch auch nach einem Sieg in Gerolstein-Büscheich noch eingeholt werden. Völlig offen ist das Rennen um den Serien-Sieg noch auf der Männer-Mittelstrecke.
Das Wettkampfprogramm orientiert sich auch auf den neuen Strecken in Büscheich an dem, was sonst bei der Vulkaneifel-Serie geboten wird. Los geht es am 12. Februar, 13 Uhr, mit einem Kinderlauf (Jahrgänge 2006 und jünger) über 1500 Meter. Eine halbe Stunde später folgt der Jugendlauf (2002-05) über 2,5 Kilometer. Nach dem Mittelstreckenrennen (vier Kilometer) um 14 Uhr fällt um 14.45 Uhr der Startschuss zum Acht-Kilometer-Hauptlauf.
Anmeldung und Infos bei Gudula Weber, Telefon 06591/4459, E-Mail: sv-gerolstein@t-online.de , Internet: www.sv-gerolstein.de .