Gesa Krause: 15:24,53 Minuten bei 5000-Meter-Debüt in Shanghai

Gesa Krause: 15:24,53 Minuten bei 5000-Meter-Debüt in Shanghai

Gesa Krause vom Verein Silvesterlauf Trier hat in Shanghai eines der schnellsten 5000-Meter-Debüts einer deutschen Läuferin abgeliefert. Gegen die Armada von ostafrikanischen Läuferinnen bedeuteten 15:24,53 Minuten den zwölften Platz.

Eine Woche nach ihrem deutschen Rekord über 3000 Meter Hindernis in Dubai hat Gesa Krause eine weitere Bestzeit aufgestellt. Beim Diamond League Meeting in Shanghai lief die 24-Jährige vom Trierer Verein Silvesterlauf in 15:24,53 Minuten eines der schnellsten 5000-Meter-Debüts einer Deutschen. Damit belegte die Olympia-Sechste hinter elf Kenianerinnen und Äthiopierinnen den zwölften Platz. Es siegte die Olympia-Zweite Hellen Obiri in Weltjahresbestzeit von 14:22,47 Minuten. Gesa Krause pulverisiert mit ihrem 5000-Meter-Debüt zwar den Bezirksrekord (bisher Michaela Schedler vom Post-Sportverein Trier mit 16:21,04 Minuten (2005)), die 44-malige deutsche Meisterin Sabrina Mockenhaupt (erzielt im Trikot der LG Sieg) bleibt aber mit 15:03,47 Minuten Rheinland-Pfalz-Rekordlerin. Wie hoch die im schwülen Shanghai erzielte Zeit dennoch einzuschätzen ist, zeigt die Tatsache, dass überhaupt erst 13 Deutsche schneller waren als Krause.

Ergebnisse Diamond-Leage-Meeting Shanghai
"ewige" deutsche Bestenliste

Mehr von Volksfreund