Gesa Krause läuft taktisch zum Sieg bei Team-EM in Polen

Leichtathletik : Gesa Krause läuft taktisch zum Sieg

Die Hindernislauf-Europameisterin vom Verein Silvesterlauf Trier holt bei der Team-EM die volle Punktzahl für Deutschland.

Bei so einem Rennen könne man auch einmal taktische Varianten ausprobieren, hatte Gesa Felicitas Krause kurz vor ihrer Abreise zur Team-Europameisterschaft der Leichtathleten in Polen gesagt. Genau das tat die 27-Jährige, die für den Verein Silvesterlauf Trier startet in Bydgoszcz. Statt vorne weg zu laufen, wie man es von der europäischen Jahresbesten (9:20,31 Minuten) auch hätte erwarten können und wie sie es vor zwei Jahren bei der Team-EM gemacht hatte, kontrollierte Krause das Rennen aus dem Feld heraus. Auf der letzten Runde spielte sie dann ihre Schnelligkeit aus und siegte in 9:36,67 Minuten ungefährdet vor der Spanierin Irene Sánchez (9:39,24) und der Britin Rosie Clarke (9:39,85).„Es hat Spaß gemacht, im Feld zu laufen“, sagte Krause anschließend. Grundsätzlich sei es zwar gut, wenn man die Hindernisse gut vor sich sehe und unbehindert anlaufen könne, aber bei dem starken Wind sei diese taktisch Variante allerdings kraftsparender gewesen. Nach dem Gewinn ihres fünften Deutschen Meistertitels in Folge eine Woche zuvor in Berlin habe sie sich außerdem noch müde gefühlt.Dass sie bei der Team-EM für Deutschland startet, war für Krause aber keine Frage. „Es ist eine besondere Meisterschaft“, sagt sie. Sonst nur auf eigene Rechnung unterwegs, motiviere es, für die Mannschaft möglichst viele Punkte zu sammeln. „Es ging um zwölf Punkte fürs Team. Darum bin ich froh, dass das geklappt hat“, sagt Krause.

Ergebnisse

Mehr von Volksfreund