Gesa Krause: Noch zu früh für den Doppelstart

Leichtathletik : Gesa Krause: Noch zu früh für den Doppelstart

Zweitschnellster 800-Meter-Lauf der Karriere in Pfungstadt und ausgestiegen beim 1500-Meter-Rennen in Pfungstadt, mit einem Hoch und einem Tief ist Gesa Krause in die Bahnsaison gestartet.

Bei der Läufergala im hessischen Pfungstadt lief die Hindernislauf-Europameisterin vom Verein Silvesterlauf Trier am Samstagabend in einem gemischten Rennen in 2:04,32 Minuten über zwei Stadionrunden. Nur bei ihrem Bezirksrekord vor knapp zwei Jahren war sie - an gleicher Stelle - jemals schneller (2:03,09). Nach 800 Metern war für Krause 24 Stunden später allerdings auch beim 55. Rehlinger Pfingstsportfest Schluss. Im von der Äthiopierin Tigist Ketma in 4:05,76 Minuten gewonnen Lauf stieg Krause nach zwei Runden aus. Die Doppelbelastung sei wohl noch zu viel gewesen für den frühen Saisonzeitpunkt, erklärte sie. Ihr erstes 3000-Meter-Hindernisrennen ist für den 13. Juni bei den Bislett-Games in Oslo geplant.

Der Leichtathletik-Nachwuchs aus der Region Trier stellte im Vorprogramm des Rehlinger Pfingstsportfestes einige persönliche Bestzeiten auf. Constantin Fuchs (LG Bernkastel-Wittlich) verbesserte sich Zweiter der Altersklasse U 18 über 800 Meter auf 2:01,27 Minuten. Der 14-jährige Philipp Adam von der TG Konz nutzte mit seinem Altersklassensieg über diese Distanz in 2:12,30 Minuten die letzte Chance sich für die süddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Weitere Ergebnisse:

Mädchen W 12, 800 m: 2. Jule Hauer (Athletic-Team Wittlich) 2:38,45 Minuten. W 14, 800 m: 6. Maren Spang 2:35,65, 7. Selma Delgado 2:38,52 (beide TuS Fortuna Saarburg).

Jungen M 10, 800 m: 1. Jonas Teusch (Silvesterlauf Trier) 2:43,95 Minuten. M 13, 800 m: 6. Benjamin Wacht (TuS Fortuna Saarburg) 2:35,98.

Ergebnisse Läufergala Pfungstadt

Ergebnisse 55. Pfingstsportfest Rehlingen

Mehr von Volksfreund