Gesa Krause trumpft in Schottland auf

Leichtathletik : Gesa Krause beendet Saison mit Winterbestzeit

Ihr schnellstes 1500-Meter-Rennen in dieser Hallensaison hat sich Gesa Felicitas Krause bis zum Schluss aufgehoben.

Beim Finale der IAAF Indoor Tour am Sonntag in der schottischen Metropole Glasgow  steigerte sich die 25-Jährige vom Verein Silvesterlauf Trier als Neuntplatzierte auf 4:10,85 Minuten. Beim Sieg der Kenianerin Beatrice Chekoech, die im August vergangenen Jahres im Hindernislauf-Finale der Weltmeisterschaft von London den Wassergraben verpasst hatte, kurz darauf an einem Hindernis stolperte und so Krause zu Fall brachte, belegte die Europameisterin damit den neunten Platz. Chekoech lief in 4:02,21 Minuten die weltweit zweitbeste Zeit über die Distanz von 1500 Metern in diesem Winter.

Mehr von Volksfreund