1. Sport
  2. Laufen

Gesa Krause Zweite bei Wahl zu Deutschlands Leichtathletin des Jahres

Leichtathletik : Gesa Krause wieder Zweite bei Wahl zu Deutschlands Leichtathletin des Jahres

Weitspringerin Malaika Mihambo hat nach der Wahl zur Sportlerin des Jahres 2019 auch die zu Deutschlands Leichtathletin des vergangenen Jahres gewonnen. Gesa Krause vom Verein Silvesterlauf Trier wurde Zweite.

Wie bereits 2018 wurde Hindernisläuferin Gesa Felicitas Krause vom Verein Silvesterlauf Trier bei der Wahl zur Leichtathletin des Jahres 2019 auf den zweiten Platz gewählt. Mit großem Vorsprung und mehr als der Hälfte der Stimmen (53,2 Prozent) kam Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) auf den ersten Platz, den Krause zwischen 2015 und 2017 dreimal in Folge belegt hatte. Die deutsche Rekordlerin über 3000 Meter Hindernis und WM-Dritte verwies mit 18 Prozent der Stimmen die 5000-Meter-WM-Dritte Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer Leverkusen/11,7 Prozent) und U-23-Europameisterin Alina Reh (SSV Ulm/4,4 Prozent) zwei weitere Langstrecklerinnen auf die Plätze drei und vier. Nach Europameister Arthur Abele (SSV Ulm) 2018 wurde auch 2019 ein Zehnkämpfer zu Deutschlands Leichtathleten des Jahres gewählt. Weltmeister Niklas Kaul vom USC Mainz erhielt dreiviertel der Stimmen (74,9 Prozent).

Abstimmungsergebnis