| 20:39 Uhr

Grenzverkehr

FOTO: Holger Teusch (teu), Holger Teusch ("TV-Upload Teusch"
Bleialf/Sankt Vith. Grenzenloses Laufvergnügen heißt es am 3. September beim 17. Bleialfer Tunnellauf. Der Halbmarathon startet im belgischen Sankt Vith. Bei der vom Trierischen Volksfreund präsentierten Laufveranstaltung gibt es aber auch kürzere Strecken. Holger Teusch

Bleialf/Sankt Vith. Es gab Zeiten, in denen war die deutsch-belgische Grenze ein Hindernis. Trotz Grenzkontrollen fuhren nach dem Zweiten Weltkrieg deutsche Läufer gerne ins Nachbarland. Wegen der Wettkämpfe, wie den berüchtigten Crossrennen, aber auch, um zum Beispiel Kaffee zu schmuggeln. Ihn hätten die spitzen Spikedornen, in die der Zöllner beim Durchsuchen seiner Sporttasche griff, einmal vor einer Bestrafung gerettet, erzählt der aus der Nordeifel stammende ehemalige Rheinland-Spitzenläufer Ludwig Beißel gerne eine Anekdote aus seiner Jugend.
Kaffee kann man immer noch in Belgien kaufen. Zöllner werden die Teilnehmer des Halbmarathons zwischen St. Vith und Bleialf am 3. September kaum zu Gesicht bekommen. Dass sie nach etwa der Hälfte der 21,1 Kilometer langen Strecke von Belgien nach Deutschland einreisen, werden sie kaum bemerken. Der Wettkampf wurde von der Deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgiens als Auftakt zur Europäischen Woche des Sports auserkoren. Jeder Teilnehmer wird mit einem sportlichen Sachpreis der Europäischen Union belohnt. "Wir erhoffen uns davon natürlich noch ein paar mehr Teilnehmer", sagt Michael Laumers vom Lauftreff des SC Bleialf. In den vergangenen Jahren liefen zwischen 100 und 120 Ausdauersportler die längste angebotene Strecke. Insgesamt kamen bei allen Wettbewerben des Tunnellaufs im vergangenen Jahr 363 Läufer und Walker ins Ziel.
Zum sechsten Mal bietet der SC Bleialf bei seiner Tunnellauf genannten Laufveranstaltung in Kooperation mit dem belgischen Club AC Eifel den grenzüberschreitenden Halbmarathon an. Zum Lauf-Programm gehören aber auch Zehn-Kilometer-Lauf und Walking über 7780 Meter. Beide Wettbewerbe führen wie der Halbmarathon durch einen ehemaligen Eisenbahntunnel, der der Veranstaltung seinen Namen gibt. Außerdem werden ein Fünf-Kilometer-Lauf sowie Kinder- und Schülerläufe angeboten.
Informationen unter Telefon 0151/44009540 und im Internet unter www.lauftreff-bleialf.de